Deutsche Telekom: Neue Partner für die StreamOn-Option Notiz

Andreas Frischholz 46 Kommentare
Deutsche Telekom: Neue Partner für die StreamOn-Option
Bild: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat heute die Liste der Partner erweitert, die am StreamOn-Angebot teilnehmen. Wer die Option bucht, bekommt den Datenverkehr dieser Streaming-Dienste nicht auf das Inklusiv-Volumen angerechnet.

Neu sind Audio-Streaming-Dienste wie Soundcloud und Tidal sowie Radiosender wie Antenne Bayern, BigFM und Rock Antenne. Bei den Video-Diensten folgten Juke und Save.tv. Sky Go war schon an Bord, mit Sky Ticket ist nun auch noch der Prepaid-Service im Sortiment. Außerdem wurde mit Tech & Tonic noch ein Podcast aufgenommen.

Bundesnetzagentur prüft StreamOn immer noch

Wie zuletzt von der Telekom angekündigt, sind es nun rund 50 Partner, die an StreamOn beteiligt sind. Die Bundesnetzagentur prüft aber nach wie vor, ob das Angebot überhaupt mit den EU-Vorgaben zur Netzneutralität vereinbar ist. Die Telekom sagt ja, der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) und der Chaos Computer Club (CCC) fordern allerdings ein Verbot, weil StreamOn nicht beteiligte Internetdienste diskriminiere.