Linux: Ubuntu befragt Anwender zu vorinstallierten Apps

Ferdinand Thommes 55 Kommentare
Linux: Ubuntu befragt Anwender zu vorinstallierten Apps
Bild: blumblaum | CC BY 2.0

Canonicals Dustin Kirkland hat eine Umfrage gestartet, um von den Nutzern zu erfahren, welche Anwendungen sie in Ubuntu 18.04 LTS sehen möchten. In 14 Kategorien können die Anwender mehrere Vorschläge pro Kategorie machen, welche Anwendungen sie gerne in Ubuntu 18.04 LTS vorinstalliert vorfinden würden.

Dustin Kirkland ist bei Canonical für die Produktstrategie zuständig und hat gerade die zweite Umfrage in diesem Jahr für die Nutzer bereitgestellt, um den zukünftigen Ubuntu-Desktop mitzugestalten. Bei der ersten Umfrage im März ging es um gewünschte Funktionen und Verbesserungen für Ubuntu 17.10. Auf der Plattform HackerNews entwickelte sich eine rege Diskussion zum Thema, die sich in 1.146 Kommentaren niederschlug.

Starkes Interesse

Kirkland hat diesen Thread ausgewertet und die Ergebnisse im April präsentiert. Wie er jetzt in der Ankündigung zu der neuen Umfrage schreibt, seien viele der Anregungen bereits umgesetzt, weitere sollen bis zum Erscheinen von Ubuntu 17.10 im Oktober fertig sein. So wurde der Bluetooth-Stack mit einer neuen Version von BlueZ verbessert, Libinput an die Stelle des alten Xorg-Synaptics-Treibers gesetzt.

Bereits umgesetzt

Network Manager 1.8 bringt Verbesserungen bei der Verbindung mit diversen Netzwerktypen und die Server-Edition erhielt mit Subiquity einen neuen Installer. Die Entwicklung bei der Ansteuerung von Monitoren wurde in den Bereichen Multi-Monitor und HiDPI vorangebracht. Zudem konnte die Größe des Standard-Image um 18 Prozent oder 36 MByte verringert werden. Bis zum Erscheinen von 17.10 sollen unter anderem die Entfernung alter Kernel aus /boot sowie die Möglichkeit, das Ext4-Dateisystem mit fscrypt auf Kernel-Ebene zu verschlüsseln, umgesetzt sein.

Nachdenken über künftige Anwendungen

Die mit Ubuntu 17.10 anstehende Umstellung von Unity auf Gnome als Desktop-Umgebung bedingt natürlich auch ein Nachdenken über die künftig auszuliefernden Anwendungen mit sich. In diese Überlegungen will Kirkland nun in seiner neuen Umfrage die Nutzer für Ubuntu 18.04 LTS mit einbinden. Auch diese Umfrage wurde neben Reddit und Slashdot auch wieder auf HackerNews veröffentlicht und hat nach zwei Tagen bereits über 230 Kommentare gezeitigt.

Die Umfrage umfasst 14 Kategorien, für die jeweils mehrere Vorschläge eingereicht werden können. Die bevorzugten Anwendungen sind unter anderem in den Kategorien Browser, Büro-Suite, Datei-Manager, Email-Client und Musik- sowie Video-Player gefragt.