Asustor AS6404T und AS6302T: Apollo-Lake-NAS mit HDMI 2.0 und USB Typ C ab 695 Euro

Frank Meyer 24 Kommentare
Asustor AS6404T und AS6302T: Apollo-Lake-NAS mit HDMI 2.0 und USB Typ C ab 695 Euro
Bild: Asustor

Asustor aktualisiert die Prosumer-NAS-Modelle AS6204T und AS6202T für vier respektive zwei HDDs auf die neue SoC-Generation von Intel mit dem Codenamen Apollo Lake. Unter den neuen Bezeichnungen AS6404T und AS6302T zählen nun HDMI 2.0 und USB Typ C zur gehobenen Ausstattung. Lieferbar ist aktuell nur das AS6204T ab 695 Euro.

Apollo-Lake-SoCs bringen Leistungsschub bei gesteigerter Effizienz

Durch den Einsatz der neuen Generation Intel-SoCs (Apollo Lake) soll sich laut Asustor bei den NAS-Modellen AS6404T und AS6302T eine um 30 Prozent gesteigerte Leistung auf Seiten der CPU wie auch der GPU im Vergleich zu den jeweiligen Vorgängern mit Braswell-Chip ergeben. Das trifft aber offensichtlich nicht auf beide Modelle zu.

Bei identischem Fertigungsprozess (14 nm) takten die vier CPU-Kerne des Celeron J3455 im aktualisierten Asustor AS6404T in der Spitze mit bis zu 2,3 GHz, wohingegen der Celeron N3150 im AS6204T bei identischer Anzahl an Kernen lediglich mit einer Taktfrequenz von maximal 2,08 GHz aufwartete. Die iGPU ist im Turbo um über 100 MHz schneller und kann so nun maximal 750 MHz erreichen.

Asustor AS6404T

Ohne explizit darauf hinzuweisen, hat Asustor im für nur zwei HDDs ausgelegten AS6302T durch die Nutzung des Celeron J3355 die Anzahl der CPU-Kerne allerdings auf nun zwei halbiert. Im höher angesiedelten Schwestermodell AS6202T kommt noch der Vierkern-SoC Celeron N3150 zum Einsatz – genau wie im 4-Bay-Modell AS6204T.

Arbeitsspeicher wird abermals aufgestockt

Die auf 10 Watt leicht gestiegene TDP (vormals 6 Watt) ist mit der erweiterten Unterstützung von Arbeitsspeicher ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zwischen Apollo Lake und Braswell. So bieten die neuen SoCs von Intel aus der Familie Apollo Lake erstmals auch die Unterstützung von DDR4-RAM. Hier ist die Kompatibilität bis hoch zu DDR4-2.400 gegeben, Braswell hingegen kann lediglich mit DDR3L-1.600-RAM umgehen. Werksseitig ist das Asustor AS6404T dennoch nur mit 8 GByte DDR3L-Arbeitsspeicher in zwei SO-DIMM-Slots bestückt. Das kleinere AS6302T kann nur 2 GByte RAM der gleichen Einstufung vorweisen, ist aber auf bis zu 8 GByte erweiterbar.

Refresh-Modelle mit angepasstem Innenleben

Rein äußerlich unterscheidet sich die neue Generationen kaum von der alten Baureihe. Das Design des Gehäuses ist unverändert und lediglich bei den rückwärtigen Anschlüssen sind Unterschiede gegeben. So fallen beim für vier Festplatten im 3,5- und 2,5-Zoll-Format ausgelegten AS6404T und dem für zwei Speichermedien im gleichen Formfaktor konzipierten AS6302T zwei eSATA- und zwei ältere USB-2.0-Ports weg. Neu hinzu gekommen sind die USB-Typ-C-Buchse (USB 3.0) ohne Alternate Modes. Ebenfalls aufgewertet wurde der HDMI-Ausgang, der jetzt nach HDMI 2.0 spezifiziert ist. Zwei Dual-LAN-Ports mit der Unterstützung von Link Aggregation und ein optischer Audioausgang sind zusammen mit der AES-NI-Verschlüsselung weiterhin vorhandene Merkmale der neuen Apollo-Lake-NAS von Asustor. Drei USB-Typ-A-Buchsen, von denen eine an der Front positioniert ist, runden die Ausstattung ab.

4-Bay-NAS AS6404T auch in Deutschland lieferbar

In den USA bereits seit Anfang Mai in den Händlerregalen angekommen, bietet der hiesige Einzelhandel mittlerweile ebenfalls die neue NAS-Generation von Asustor zum Verkauf an. Das 4-Bay-Modell AS6404T ist bei sofortiger Lieferbarkeit aktuell für 695 Euro erwerbbar. Das kleinere Gegenstück AS6302T für maximal zwei Datenträger ist hingegen noch nicht im Preisvergleich gelistet. Eine offizielle Preisempfehlung für Deutschland ist nicht bekannt.

Asustor AS6404T Asustor AS6302T Asustor AS6204T Asustor AS6202T
SoC: Intel Celeron J3455
x86
1,50 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
Intel Celeron J3355
x86
2,00 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
Intel Celeron N3150
x86
2,08 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 8.192 MB 2.048 MB 4.096 MB
Festplatteneinschübe: 4 2 4 2
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1 Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
I/O-Ports: 2 × LAN
3 × USB 3.0
HDMI, Infrarot, Audio-Ausgang
2 × LAN
2 × USB 2.0, 3 × USB 3.0, 2 × eSATA
HDMI, Infrarot, Audio-Ausgang
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordnerbasiert)
Lüfter: 1 × 120 × 120 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
1 × 70 × 70 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
1 × 120 × 120 × 25 mm 1 × 70 × 70 × 25 mm
Netzteil: 90 Watt (extern) 65 Watt (extern) 90 Watt (extern) 60 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 185,5 × 170,0 × 230,0 mm 163,5 × 108,0 × 230,0 mm 185,5 × 170,0 × 230,0 mm 163,5 × 108,0 × 230,0 mm
Leergewicht: 2,90 kg 2,00 kg 2,90 kg 2,00 kg
Preis: 699 € 569 €