Mechanische Switches: Cherry macht die MX-Red-Taster 7 mm flacher

Frank Hüber 55 Kommentare
Mechanische Switches: Cherry macht die MX-Red-Taster 7 mm flacher

Cherry macht die MX Red flacher. Mit den Cherry MX Low Profile RGB Red stellt das Unternehmen zur CES 2018 rund 7 mm flachere Switches für mechanische Tastaturen vor, die mechanische Tastaturen mit deutlich flacheren Tastenkappen ermöglichen, dabei jedoch das bekannte Schreibgefühl der MX Red bewahren sollen.

Höhere Initialkraft, gleiche Auslösekraft

Cherry hat den Switch mit dem Ziel einer geringeren Bauhöhe komplett neu entwickelt – zum ersten Mal nach über 30 Jahren. Auch wenn das Tippgefühl, wie sich auf ersten Prototypen auf der CES 2018 selbst nachvollziehen ließ, weitgehend denen der bekannten MX Red entspricht, unterscheiden sich die technischen Spezifikationen deutlich. Dies war, wie Cherry gegenüber ComputerBase erklärte, für die Ingenieure durchaus eine Herausforderung. Ist man zunächst mit dem Vorhaben an die Entwicklung herangegangen, die technischen Daten genau zu übernehmen, stellte sich schnell heraus, dass dies in einem gänzlich anderen Schreibgefühl resultierte.

Deshalb wurde das Kraft-Weg-Verhältnis im Entwicklungszyklus noch einmal angepasst und die initiale Kraft zum Herunterdrücken des Stößels auf 40 Zentinewton erhöht. Durch diese Maßnahme konnte man der Forderung, das Druckgefühl der Taster nicht zu verändern, doch noch einhalten. Auch der neue flach Red-Switch bietet eine lineare Schaltcharakteristik. Die benötigte Auslösekraft liegt weiterhin bei 45 Zentinewton, die Kurve im Kraft-Weg-Diagramm verläuft flacher als bei der Standardausführung.

Cherry MX Low Profile RGB Red

35 Prozent flacher und kürzerer Stößelweg

Die Gesamtbauhöhe der neuen Cherry MX Low Profile RGB Red liegt bei nur noch 11,9 statt 18,5 Millimeter. Der Cherry MX Low Profile RGB Red ist somit rund 35 Prozent flacher als die Standardausführung. Der Gesamtweg des Stößels wurde dabei von 4,0 auf 3,2 Millimeter reduziert. Der Auslösepunkt ist schon nach einem statt zwei Millimeter erreicht. Damit sind die Taster allerdings nicht die flachsten Modelle am Markt: Wenige Zehntelmillimeter flacher sind die Chocolate-Taster in der Sharkoon PureWriter (Test), die gleichwohl keine Kreuzaufnahmen besitzen.

Cherry MX Low Profile RGB Red
Cherry MX Low Profile RGB Red
Cherry MX Low Profile RGB Red
Cherry MX Low Profile RGB Red (Bild: Cherry)

Der Cherry MX Low Profile RGB Red basiert auf einem transparenten Gehäuse, das für die Nutzung mit SMD-LEDs konzipiert wurde. Die Leuchtdioden sitzen nun direkt auf dem PCB, was der flachen Bauweise der Tastatur zugute kommt. Polierte Kanten an der geschwungenen Rille des Tasters sollen für eine möglichst gleichmäßige Ausleuchtung der Tastenkappe sorgen. Die Rille selbst soll zudem einen besseren Schutz gegen Staub und Flüssigkeiten bieten, komplett dicht könne man die Taster jedoch nicht machen, so Cherry. Beibehalten von den Standardmodellen hat Cherry die Gold-Crosspoint-Technologie, die auch nach mehr als 50 Millionen Betätigungen eine Auslösung garantieren soll. Die speziellen Gold-Kontaktpunkte sind selbstreinigend und unempfindlich gegenüber Korrosion.

Andere Farben werden folgen, keine Exklusivität

Auch wenn Cherry zur CES 2018 in Las Vegas nur die MX LP RGB Red vorstellt, bestätigt Cherry vor Ort, dass dies natürlich nur als erste Variante anzusehen sei und im Laufe der Zeit auch die anderen Farbvarianten der Standardausführungen in entsprechende Low-Profile-Versionen überführt werden.

Darüber hinaus hat Cherry bestätigt, dass die neuen Low Profile RGB Switches keiner Exklusivität für einen Hersteller unterliegen, wie es 2014 bei den ersten RGB-Switches der Fall war. Diese standen ein Jahr lang exklusiv Corsair zur Verfügung. Die neuen Modelle können von jedem Hersteller ab sofort bestellt werden. Mit ersten Produkten von Partnern sei im zweiten Quartal 2018 zu rechnen. Vor Ort hat Cherry bereits erste eigene Muster und Entwürfe von Ducky, Datacomp und Vortex, wobei die von Cherry selbst entworfenen Modelle am ausgereiftesten waren.

Made in Germany auch für Gaming-Notebooks

Cherry sieht den Einsatzzweck der neuen flachen Taster nicht nur in High-End-Gaming-Tastaturen, sondern auch in Gaming-Notebooks. Die neuen Switches wurden erneut in Deutschland entwickelt und werden auch weiterhin in Deutschland gefertigt.