Optane Memory M10: Neue M.2-SSDs mit bis zu 64 GB 3D XPoint

Michael Günsch 20 Kommentare
Optane Memory M10: Neue M.2-SSDs mit bis zu 64 GB 3D XPoint

Intel ist derzeit sehr emsig, das eigene SSD-Portfolio zu erweitern. Neben herkömmlichen Modellen mit NAND-Flash steht die Optane SSD 800P mit 3D XPoint vor der Tür. Doch auch bei den kleinen Optane-Memory-Modulen kündigt sich Neues an: Händler listen die Optane Memory M10 Series mit bis zu 64 GByte.

Wie beim bisherigen Optane Memory (Test), der mit nur 16 und 32 GByte vornehmlich als Cache-Lösung zur Beschleunigung von HDDs dient, handelt es sich um M.2-Module mit 80 mm Länge (M.2 2280). Erneut gibt es 16 und 32 GByte Speicherplatz, aber auch ein Modell mit 64 GByte. Die Schnittstelle lautet PCIe 3.0. Nähere Details fehlen ebenso wie Angaben zur Leistung.

Intel Optane Memory M10 Series im Handel gesichtet
Intel Optane Memory M10 Series im Handel gesichtet (Bild: BLT)

Die Optane Memory M10 Series wird vom US-Shop BLT mit Preisen von rund 48 US-Dollar (16 GB), 82 US-Dollar (32 GB) und 154 US-Dollar (64 GB) gelistet. Auch bei anderen Händlern gibt es entsprechende Einträge. Ein Termin für die Verfügbarkeit fehlt jedoch.

Für Notebooks als Optane Mobile

Im Vorfeld hatte Tom's Hardware bereits den Namen Optane Memory M10 ins Spiel gebracht. Laut den unbestätigten Informationen soll die M10-Serie für Notebooks bestimmt sein und unter der Marke „Optane Mobile“ laufen. Sobald nähere Informationen vorliegen, wird ComputerBase berichten.