Navigationsgeräte: TomTom stellt Update-Support für gewisse Serien ein

Nicolas La Rocco 51 Kommentare
Navigationsgeräte: TomTom stellt Update-Support für gewisse Serien ein
Bild: TomTom

TomTom stellt den Support für einige nicht mehr vom Hersteller angebotene Navigationsgeräte ein. Das bedeutet, neue Karten-Updates können nicht länger auf die Geräte gespielt und derzeit noch laufende Abonnements zum Ende der Laufzeit nicht mehr erneuert werden. Aber nicht alle Geräte einer Serie sind betroffen.

Im Support-Bereich von TomTom informiert der Hersteller über die Maßnahme. Dort heißt es: „Wir haben festgestellt, dass einige unserer Navigationsgeräte älterer Generationen nicht über die nötigen Ressourcen verfügen, um die neuesten Karten und Software-Versionen auszuführen.

Karten sind zu groß

Was mit nicht ausreichenden Ressourcen gemeint ist, steht nicht auf der deutschen Support-Seite, der Support-Bereich für Großbritannien beschreibt es aber in einer Fußnote. Dort erklärt TomTom, das Unternehmen habe über die letzten zwölf Jahre kontinuierlich die Karten auf seinen Navigationsgeräten verbessert. Geräte älterer Generationen seien nun nicht mehr dazu in der Lage, die aktuelle Software zu erhalten. Der Hersteller macht dies an der Größe der Karten fest: Die Karte von Europa habe 2010 noch 1,6 GByte Speicherplatz benötigt, mittlerweile seien es 6,5 GByte.

Folgende Geräte werden nicht mehr unterstützt
GO 750 (W7) XL 2nd Edition (RC/RI/RN/RV) XXL 530 (RY)/535 (RW)/540 (RX)/550 (GL) SERIES
ONE 4th Edition (PC/PF/PI/PL/PO/PQ) START (XB/XD/XF/XH) EASE (XI/XJ/XK/XL)
PLUS (XN/XM) XL 4th Edition (GJ/GI/GK/GP) GO 1000 (TD/TB)
GO 1005 (SF/SB) VIA 110 (AG)/130 (AV)/220 (AQ) VIA 120 (AN/AU/FM)
XXL CLASSIC SERIES (GQ) GO 700 (M5) GO 630 (JB)
GO 720 (M6) GO 730 (J4) GO 740 (WR/WL)
GO 750 (W4) GO I90 (DC) ONE IQ ROUTES (P1/PS/P2/PU)
ONE 140 (RED) (PM) XL 3rd Edition (R1/RS/R2/R4/RU) GO 820 (FT)
GO 825 (FY) START 20 (AO)/25 (BK) START 45 (GT)/55 (GU)/60 (WM)

Bei den genannten Produkten ist zu beachten, dass ausschließlich die Geräte mit den in Klammern genannten ersten zwei Stellen der Seriennummer betroffen sind. Auch diese Information ist erneut ausschließlich der englischsprachigen Seite zu entnehmen. Wie sich die Seriennummer einsehen lässt, erklärt TomTom hier.

TomTom entscheidet, was lebenslang bedeutet

Navigationsgeräte mit sogenannten „Lifetime Maps“ sind vom Support-Ende nicht betroffen. Lebenslang bezieht sich allerdings nicht auf das Leben des Käufers, sondern laut TomTom „auf die Nutzungsdauer des Geräts, z. B. der Zeitraum, in dem Sie von TomTom Updates, Dienste, Inhalte und Zubehör erhalten. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr zur Verfügung gestellt wird.“ Mit anderen Worten endet der Support dann, wenn TomTom entscheidet diesen zu beenden.

Betroffenen Kunden bietet TomTom ein Austauschangebot an: „Dies ist die perfekte Gelegenheit, die Vorteile unserer neuen Navigationsgeräte-Serien kennenzulernen.“ Günstiger gibt es die Navigationsgeräte GO 520 für 183 statt 229 Euro (20 Prozent Rabatt) und GO 5200 für 230 statt 329 Euro (30 Prozent Rabatt). Das ist in beiden Fällen günstiger als im freien Handel.