Steam: Erfolgreichsten Spiele brauchen Mehrspieler-Modus

Max Doll 140 Kommentare
Steam: Erfolgreichsten Spiele brauchen Mehrspieler-Modus

Kurz vor Ende des Winter Sales hat Valve neue Best-of-Kategorien aufgeführt, die die umsatzstärksten Spiele des letzten Jahres verraten. Zu den größten „Top Sellern“ gehören überraschend kaum diesjährige Vertreter aus den Fertigungsreihen der großen Publisher.

Zu den zwölf Spielen mit dem höchsten Bruttoumsatz, der sich aus Verkäufen von Spielen, DLCs und In-Game-Transaktionen errechnet, gehören nicht einmal ausschließlich Premium-Spiele, die dort angesichts massiver (Werbe-)Budgets zu erwarten wären. In der Spitzengruppe finden sich stattdessen die Free-to-Play-Spiele Warframe, Dota 2 und das Early-Access-Spiel H1Z1, das zur Veröffentlichung mit dem gleichen Geschäftsmodell aufwarten wird. Welchen Umsatz die Spiele jeweils erzielen konnten, geht aus der Zusammenstellung aber nicht hervor.

Multiplayer dominiert

Player Unknown's Battlegrounds, ARK: Survival Evolved und Rocket League zählen zu Indie-Megahits, die in diesem Jahr anhaltende Erfolge feiern konnten. The Witcher 3 (Test), GTA V mit seinem enorm umsatzträchtigen Online-Parts und Counter Strike: Global Offensive sind hingegen ältere Evergreens.

Komplettiert wird die Spitzengruppe durch Ubisofts Rainbow Six: Siege (Test) und Ghost Recon Wildlands (Test) – das zusammen mit dem Indie-RPG Divinity: Original Sin 2 das einzige in diesem Jahr veröffentlichte Spiel ist. In dieser Liste dominieren demnach klar solche Spiele, die einen erfolgreichen Multiplayer-Modus vorzeigen können oder einen langen Einzelspieler-Modus besitzen, was hauptsächlich auf die beiden Rollenspiele zutrifft.

Übliche Verdächtige weiter hinten

Die eigentlich in der Spitzengruppe erwarteten Spiele wie das neue Call of Duty, Civilization VI, Nier: Automata, Assassin's Creed: Origins oder For Honor (Test) müssen mit den Folgeplätzen Vorlieb nehmen; die Blockbuster aus dem Herbst hatten allerdings auch weniger Zeit, um Umsatz zu generieren. Weiter hinten in Valves Top-100-Liste werden zudem eine erstaunliche Anzahl älterer und Indie-Spiele aufgeführt. Selbst das Jahre alte Left 4 Dead 2 ist noch lukrativ genug, um sich eine Erwähnung zu verdienen.

Alle 100 Verkaufsschlager können in der Übersicht auf Steam eingesehen werden. In einer weiteren Aufstellung nennt Valve außerdem Spiele, die die größte Anzahl gleichzeitiger Spieler erreichen konnte. Große Verschiebungen sind darin nicht zu verzeichnen.

Weitere Bestenlisten

Neben diesen beiden führt Valve weitere Bestenlisten. Aufgeführt werden nach Monat die umsatzstärksten Spiele, die im letzten Jahr auf den Markt gekommen sind, die erfolgreichsten Spiele, die 2017 die Early-Access-Phase hinter sich lassen konnten sowie Verkaufsschlager, die für VR-Headsets konzipiert wurden.