Sea of Thieves: Systemempfehlungen von 540p bis 2160p mit 60 FPS

Michael Günsch 86 Kommentare
Sea of Thieves: Systemempfehlungen von 540p bis 2160p mit 60 FPS
Bild: Rare

Rare und Microsoft haben die offiziellen Systemanforderungen für das Piratenspiel Sea of Thieves bekanntgegeben, das Ende März erscheint. Vom 540p-Modus für schwache Rechner bis hin zu Ultra HD respektive „4K“ mit 60 FPS auf dem High-End-PC reicht die Spanne der Empfehlungen.

540p-Modus noch unterhalb des Minimums

Damit die PC-Version des Action-Adventures auf möglichst vielen Systemen läuft, hatte Rare bereits im Vorfeld den 540p-Modus angekündigt, der als Option noch unterhalb der eigentlichen Mindestanforderungen liegt und Systeme ohne diskreten Grafikchip anspricht. Damit die niedrige Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde – zuvor war sogar von nur 15 FPS die Rede – läuft, soll es eine Intel-CPU mit integrierter Iris oder Iris Pro GPU sein. Bei den Grafikeinstellungen stellt die Option „Cursed“ das absolute Minimum dar.

Mindestanforderungen verlangen vier alte Kerne und 4 GB (V)RAM

Die eigentlichen Mindestanforderungen für das Spiel sehen eine 720p-Auflösung mit 30 FPS und niedrige Grafik-Settings vor. Mindestens ein Intel Q9450 (Yorkfield) mit vier Kernen und 2,66 GHz oder aber ein Phenom II X6 (Thuban) mit sechs Kernen und 3,3 GHz soll als Prozessor genutzt werden – der schnellste Prozessor seiner Klasse muss es also sein. 4 GB RAM, 1 GB Videospeicher und eine Festplatte mit 5.400 U/min und 60 GB Speicherplatz entsprechen den Anforderungen des 540p-Modus. Für die höhere Auflösung wird der Einsatz einer separaten Grafikkarte erforderlich. Es werden Angaben für ältere und neuere Modelle gemacht. GeForce GTX 1030 und Radeon R7 450 lauten die aktuelleren Vertreter.

540p @ 30 FPS 720p @ 30 FPS 1080p @ 30 FPS 1080p @ 60 FPS 4K @ 30 FPS 4K @ 60 FPS
OS Windows 10
(1607)
CPU Intel-CPU mit Iris Pro 6200
oder Iris 540
Intel Q9450 2,6 GHz
oder
AMD Phenom II X6 3,3 GHz
Intel i3-4170 3,7 GHz
oder
AMD FX-6300 3,5 GHz
Intel i5-4690 3,5 GHz
oder
AMD FX-8150 3,6 GHz
Intel i7-4790 4 GHz
oder
AMD Ryzen 5 1600 3,6 GHz
RAM 4 GB 8 GB 16 GB
DirectX 11
VRAM 1 GB 2 GB 4 GB 8 GB
GPU Integriert GTX 650 oder
Radeon 7750
GTX 660 oder
R9 270
GTX 770 oder
R9 380X
GTX 980 Ti oder
RX Vega 56
GTX 1080 Ti oder
RX Vega 64
Modern GPU Integriert GTX 1030 oder
R7 450
GTX 1050 Ti oder
RX 460
GTX 1060 oder
RX 470
GTX 1070 oder
RX Vega 56
GTX 1080 Ti oder
RX Vega 64
HDD/SSD 60 GB HDD (5.400 U/min) 60 GB HDD (7.200 U/Min) 60 GB SSD
Grafik-Settings Minimum (Cursed) Low (Common) Medium (Rare) Ultra (Mythical)

1080p mit schnellerer Festplatte

In allen Bereich mehr wird für den 1080p-Modus (Full HD) mit 30 FPS und mittleren Details verlangt. Core i3-4170 (Haswell) mit zwei Kernen und 4 Threads oder ein AMD FX-6300 (Vishera) mit sechs Threads stehen bei der CPU in der Liste. RAM und VRAM sollen mit 8 GB und 2 GB doppelt so groß ausfallen. Beim Massenspeicher soll es eine schnellere HDD mit 7.200 U/min sein. Als Grafikkarten werden für Nvidia eine GeForce GTX 1050 Ti sowie für AMD eine Radeon RX 460 angeführt.

Soll die Full-HD-Auflösung mit flüssigeren 60 FPS dargestellt werden, steigen die Anforderungen an CPU, Grafikkarte und Videospeicher. Bei Intel sollen es dann mindestens vier echte Haswell-Kerne mit 3,5 GHz sein, bei AMD wird ein Vier-Moduler mit acht Threads und 3,6 GHz vorausgesetzt. Die Grafikkarten – GTX 1060 oder RX 470 bei der modernen Auswahl – müssen mindestens 4 GByte Speicher aufweisen.

Ultra HD fordert eine SSD und GPU-Flaggschiffe

Ultra HD („4K“) mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten sowie Ultra-Grafikeinstellungen („Mythical“) lautet schließlich die Königsdisziplin mit den höchsten Anforderungen an den PC. Hier empfehlen die Entwickler sogar schnellen Massenspeicher in Form einer SSD. Für 30 FPS sollen die gleichen CPUs wie für 1080p mit 60 FPS genügen. Doch die Grafikkarte soll mit GTX 1070 oder RX Vega 56 deutlich potenter sein und mindestens 8 GB VRAM bieten. Für 60 FPS werden dann ein Core i7-4790 mit acht Threads und 4 GHz oder ein Ryzen 5 1600 mit sechs Kernen und 3,6 GHz gefordert. Eine GeForce GTX 1080 Ti oder eine Radeon RX Vega stellen die amtierenden Flaggschiffe der Hersteller dar.

Sea of Thieves soll am 20. März 2018 gleichzeitig für den PC sowie die Xbox One erscheinen.