SN720 und SN520: Western Digital setzt die „NAND-Evolution“ fort

Michael Günsch 6 Kommentare
SN720 und SN520: Western Digital setzt die „NAND-Evolution“ fort
Bild: Western Digital

Western Digital baut das Angebot an NVMe-SSDs weiter aus. Mit den Serien PC SN520 und SN720 werden sowohl kommerzielle als auch private Einsatzgebiete bedient. Die SN720 arbeitet mit PCIe 3.0 x4 und erreicht 3.400 MB/s und 500.000 IOPS in der Spitze. Die SN520 nutzt PCIe 3.0 x2 und liefert bis zu 1.700 MB/s und 280.000 IOPS.

Die neuen OEM-SSDs sollen sowohl Hersteller von Embedded-, IoT- und Überwachungssystemen als auch Hersteller von Notebooks und 2-in-1-Geräten für Privatkunden ansprechen. Beiden Serien gemein ist die Unterstützung des NVMe-Protokolls sowie die aktuelle Generation (BiCS3) 3D-NAND mit 64-Layer-Architektur und drei Bit pro Speicherzelle (TLC). Den Speicher hat Western Digital in Kooperation mit Toshiba entwickelt. Der Controller soll aus eigenem Hause stammen, technische Details hierzu fehlen aber.

PC SN720 schreibt schneller als 960 Pro

Über PCIe 3.0 x4 soll die SN720 im Format M.2-2280 sequenzielle Transferraten von bis zu 3.400 MB/s lesend und 2.800 MB/s schreibend erreichen. Lesend käme die SN720 der Samsung 960 Pro (Test) als Consumer-Referenz nahe, schreibend würde diese sogar deutlich überboten, denn Samsungs Flaggschiff bringt es „nur“ auf 2.100 MB/s. Unklar bleibt vorerst, ob die SN720 einen Pseudo-SLC-Cache benötigt, um die maximale Schreibleistung zu erreichen.

PC SN720 (M.2-2280)
PC SN720 (M.2-2280) (Bild: Western Digital)

Ebenfalls sehr hoch fallen die Angaben zur Leistung bei wahlfreien 4K-Zugriffen aus: 500.000 IOPS lesend und 400.000 IOPS schreibend sollen möglich sein. Die maximalen Werte gelten für das Flaggschiff mit 1 TByte Speicherplatz. Die Varianten mit 512 GB und 256 GB besitzen niedrigere Leistungswerte. Western Digital plant zudem ein Modell mit 2 TByte Speicherplatz, das aber noch nicht näher spezifiziert ist. Die restlichen Modelle sollen ab sofort zur Bemusterung an Kunden bereitstehen.

PC SN520 mit PCIe 3.0 x2

Allein durch die kleinere Schnittstelle mit nur zwei statt vier Datenleitungen (PCIe 3.0 x2) bedingt, fällt die Leistung der SN520 deutlich niedriger aus. Sequenziell sollen Daten noch mit bis zu 1.700 MB/s gelesen und mit 1.400 MB/s geschrieben werden. Maximal 270.000 IOPS lesend und 280.000 IOPS schreibend gelten ebenfalls nur für das größte Modell mit 512 GByte Speicherplatz. Die Varianten mit 256 und 128 GByte sind langsamer – mit nur 800 MB/s beim Schreiben und maximal 95.000 IOPS fällt die Leistung des 128-GB-Modells sogar deutlich niedriger aus.

PC SN520 (M.2-2230)
PC SN520 (M.2-2230) (Bild: Western Digital)
PC SN520 (M.2-2242)
PC SN520 (M.2-2242) (Bild: Western Digital)
PC SN520 (M.2-2280)
PC SN520 (M.2-2280) (Bild: Western Digital)

Im Gegensatz zur SN720, bei der Western Digital nur ein Format vorsieht, wird die SN520 in gleich drei Varianten des M.2-Formfaktors angeboten. M.2-2280 bedeutet 80 mm lange Module, M.2-2242 steht für 42 mm lange Module und M.2-2230 für nur 30 mm lange Module. Die SN520-Serie wird ebenfalls Kunden zur Bemusterung angeboten.

Garantie, Spezifikationen und TBW

Für beide Serien gewährt der Hersteller fünf Jahre Garantie. Das garantierte Mindestschreibvolumen beträgt 100 bis 300 TByte für die PC SN520 und 300 bis 500 TByte für die PC SN720. Die Werte steigen nicht parallel zur Speicherkapazität an. So bietet das 2-TB-Modell zwar viermal so viel Speicherplatz wie die 512-GB-Variante, hat aber mit 500 TByte zu 300 TByte einen nicht einmal doppelt so hohen TBW-Wert. Generell sind die TBW-Angaben aber nicht mit der tatsächlichen Mindesthaltbarkeit gleichzusetzen, die laut unabhängigen Stichproben oftmals deutlich über den Angaben liegt.

Wie bei OEM-Produkten, die nicht an den Endkunden, sondern den Computerhersteller verkauft werden, üblich, hat Western Digital keine öffentlichen Preisempfehlungen ausgesprochen. Beide Serien sind zu Gast auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona und der parallel stattfindenden Embedded World 2018 in Nürnberg.

Western Digital PC SN720 Western Digital PC SN520
Controller: ?
DRAM-Cache: ?
Speicherkapazität: 256 / 512 / 1.024 / 2.048 GB 128 / 256 / 512 GB
Speicherchips: Western Digital ? ? TLC (3D, 64 Lagen) NAND, ?
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4 PCIe 3.0 x2
seq. Lesen:
3.000 MB/s
Variante
3.400 MB/s
Variante
k. A.
1.500 MB/s
Variante
1.700 MB/s
seq. Schreiben:
1.600 MB/s
Variante
2.400 MB/s
Variante
2.800 MB/s
Variante
k. A.
800 MB/s
Variante
1.300 MB/s
Variante
1.400 MB/s
4K Random Read:
225.000 IOPS
Variante
400.000 IOPS
Variante
500.000 IOPS
Variante
k. A.
95.000 IOPS
Variante
220.000 IOPS
Variante
270.000 IOPS
4K Random Write:
185.000 IOPS
Variante
330.000 IOPS
Variante
400.000 IOPS
Variante
k. A.
90.000 IOPS
Variante
175.000 IOPS
Variante
280.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.):
0,1 W
Variante
0,1 W
Variante
k. A.
0,1 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.):
?
Variante
k. A.
?
Leistungsaufnahme Leerlauf:
70,0 mW
Variante
100,0 mW
Variante
k. A.
25,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: 2,5 mW
Funktionen: NVMe, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: keine
Total Bytes Written (TBW):
200 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
400 Terabyte
Variante
500 Terabyte
100 Terabyte
Variante
200 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis:
Preis je GB: