DICE bekräftigt: Frauen bleiben fester Bestandteil von Battlefield V

Peter Bellmann 495 Kommentare
DICE bekräftigt: Frauen bleiben fester Bestandteil von Battlefield V
Bild: EA

Nachdem das erste Gameplay-Material zum kommenden EA-Blockbuster Battlefield V veröffentlicht wurde, haben sich einige Fans kritisch gegenüber den im neuesten Ableger zur Auswahl stehenden weiblichen Charakteren geäußert. Als Reaktion stellt DICE jetzt fest: An der Entscheidung wird festgehalten.

„Historisch nicht korrekt“ ist kein Argument

Frauen wären im Setting des zweiten Weltkriegs schlicht unangebracht und historisch nicht korrekt, so der Konsens unter den kritischen Stimmen. Oskar Gabrielson äußerte sich nun zu genau diesem Thema und stellte klar, dass DICE die zur Wahl stehenden Geschlechter nicht verändern werde. „Lasst mich zuerst eine Sache klar stellen: Spielerwahl und spielbare, weibliche Charaktere sind hier um zu bleiben.“.

Das wäre laut Gabrielson auch deshalb kein Problem, weil der Fokus der Entwickler nicht auf der historischen Authentizität liege, sondern auf einer anderen Sache: „Unsere Verpflichtung als Studio ist es, alles zu tun, was wir können, um Spiele zu erstellen, die offen und vielfältig sind. Wir sind immer auf dem Weg die Grenzen zu erweitern und unerwartete Erfahrungen abzuliefern. Aber allen voran müssen unsere Spiele Spaß machen!“.

Das Spiel erscheint im Oktober 2018

Während es in der Battlefield-Serie laut Gabrielson bisher schon immer möglich war, dass Spieler dem Spiel ihren eigenen Stil verpassen, kann in Battlefield V nun auch entschieden werden, mit welchem Charakter dies praktiziert werden soll. Battlefield V soll, je nach Version, am 16. Oktober, sowie dem 19. Oktober spielbar sein.