GeForce-Grafikkarten: Nvidia sprengt Erwartungen mit Rekordzahlen

Volker Rißka 253 Kommentare
GeForce-Grafikkarten: Nvidia sprengt Erwartungen mit Rekordzahlen
Bild: Nvidia

Nvidia hat die Analysten mit überragenden Quartalszahlen überrascht, mit denen in dieser Form selbst Optimisten nicht gerechnet hatten. 66 Prozent Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr auf 3,2 Milliarden US-Dollar werden begleitet von über 1,2 Milliarden US-Dollar Gewinn, wobei alle Segmente zulegen konnten.

Das 1. übertrifft sogar das 4. Quartal

Analysten hatten vorab bereits mit guten Umsätzen gerechnet, doch Nvidia überbot diese noch deutlich. Dies ist eher ungewöhnlich, da das erste Quartal in Unternehmen in der Regel einen leichten Umsatzrückgang nach sich zieht – doch Nvidia legt selbst im Vergleich zum bereits sehr starken vierten Quartal des letzten Jahres noch einmal zehn Prozent zu.

Der Wachstumsmotor bei Nvidia ist und bleibt das GPU-Geschäft. 2,77 Milliarden US-Dollar wurden damit umgesetzt. Ein Umsatzwachstum von 77 Prozent gegenüber dem Vorjahr zeigt, wie groß die Nachfrage in diesem Bereich ist. Ein Treiber ist auch Mining, den Effekt nennt Nvidia aber nur zu einem Teil: 289 Millionen US-Dollar verbucht Nvidia beim Umsatz über die OEM-Sparte direkt zu Mining-Lösungen. Darin inbegriffen sind aber nicht die klassischen Grafikkarten für Spieler, die für den Einsatz in Mining-Systemen erworben wurden. Deren Gaming-Bereich wuchs um ebenfalls 68 Prozent, die Datacenter-Sparte dank Auslieferungen von zusätzlichen Volta-Lösungen sogar um 71 Prozent von 409 auf 701 Millionen US-Dollar.

Die Tegra-Sparte profitiert mit insgesamt 33 Prozent mehr Umsatz als im letzten Jahr weiterhin vom Nintendo Switch, auf das Automotive-Geschäft fällt hingegen wieder nur ein geringes Wachstum von vier Prozent, mit 145 Millionen US-Dollar bedeutet das Geschäft mit Infotainment-Systemen und Drive-PX-Lösungen nicht einmal fünf Prozent des Gesamtumsatzes bei Nvidia.

Auch das aktuelle Quartal wird stark

Nvidia hat das große Umsatzwachstum dabei nicht über Marge erkauft. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Gewinn sogar um 145 Prozent, statt 507 Millionen US-Dollar wurden 1,244 Milliarden US-Dollar erzielt. Im aktuellen Quartal erwartet Nvidia ganz ähnliche Zahlen, wenn auch ohne weitere Wachstum: 3,1 Milliarden US-Dollar Umsatz bei ähnlichen Ausgaben werden erwartet.