Massenspeicher: Intel plant 20-TB-SSD im 2,5-Zoll-Format mit QLC-Flash

Michael Günsch 23 Kommentare
Massenspeicher: Intel plant 20-TB-SSD im 2,5-Zoll-Format mit QLC-Flash

Vor Pressevertretern in den USA hat Intel nicht nur über den Optane Persistent Memory gesprochen. Am Rande wurde auch eine erste SSD auf Basis des neuen QLC-NAND-Flash angekündigt. Derweil verriet ein Intel-Partner, dass 2,5-Zoll-Modelle mit einer Speicherkapazität von 20 TB zu erwarten sind.

Intel SSD 660p für zweites Halbjahr erwartet

Wie AnandTech berichtet, hat Intel nicht verraten, was für eine SSD im zweiten Halbjahr als erstes Modell mit QLC-Flash erscheinen soll. Die Vermutung liegt aber nahe, dass es sich um die Intel SSD 660p handelt, zu der im Vorfeld Informationen durchgesickert waren. Demzufolge handelt es sich um M.2-SSDs mit PCIe 3.0 x2 und bis zu 1.800 MB/s. Als Speicherkapazitäten sind 512 GB, 1 TB und 2 TB zu erwarten.

Hinweis: Das Bild zeigt die ältere Intel SSD 600p (Test) mit SATA.

20 TB in 2,5 Zoll dank QLC

Deutlich mehr Speicherplatz im größeren 2,5-Zoll-Formfaktor soll dagegen eine noch namenlose QLC-SSD von Intel bieten: Von 20 Terabyte ist die Rede. Ein 15 mm hohes Gehäuse mit U.2-Anschluss für den Server-Einsatz wird vermutet. Die aktuell größten SSDs von Intel kommen aus den Serien DC P4510, fassen im ebenfalls 15 mm hohen 2,5-Zoll-Format mit U.2-Schnittstelle bis zu 8 TB und richten sich ebenfalls an Betreiber von Servern. Mit TLC-Speicher werden bis zu 3.200 MB/s lesend und bis zu 3.000 MB/s schreibend erreicht. Auch die schreibend etwas langsamere DC P4500 im Linealformat gibt es mit 8 TB.

Intels Partner Micron hatte erst vor einigen Wochen mit der 5210 ION die erste SSD mit dem gemeinsam entwickelten QLC-NAND-Flash vorgestellt. Die Kooperation beider Unternehmen bei NAND-Flash hat bald ein Ende. Dann beschränkt sich die Zusammenarbeit auf den Phasenwechselspeicher 3D XPoint.