Shadow of the Tomb Raider: Bis zu 100 Mio. US-Dollar Entwicklungskosten geplant Notiz

Jan-Frederik Timm 25 Kommentare
Shadow of the Tomb Raider: Bis zu 100 Mio. US-Dollar Entwicklungskosten geplant
Bild: Square Enix

Wie David Anfossi, Chef von Eidos Montreal, im Interview mit Game Industry bekannt gegeben hat, ist auch der neueste Ableger der Tomb-Raider-Reihe kein preiswerter Titel: Wie bei anderen AAA-Titeln lägen die Entwicklungskosten bei 75 bis 100 Millionen US-Dollar. Und für Marketing seien weitere 35 Mio. US-Dollar einzuplanen.

Die Größenordnung ist auch für ein Spiel der Tomb-Raider-Reihe aber nicht unbekannt. Schon für den ersten Teil der Neuauflage, Tomb Raider aus dem Jahr 2013, waren 100 Millionen US-Dollar Gesamtkosten im Gespräch. Als derzeitiger Spitzenreiter gilt indes weiterhin GTA V, das 265 Millionen US-Dollar Budget für Entwicklung und Marketing aufgewendet haben soll.

Shadow of the Tomb Raider erscheint gleichzeitig für den PC, die PlayStation 4 (Pro) und die Xbox One (X). Ab dem 14. September lässt sich der letzte Teil der Reboot-Serie spielen, gegen Aufpreis kann bereits zwei Tage vorher losgespielt werden. ComputerBase konnte auf einer Veranstaltung bereits erste Eindrücke zu Shadow of the Tomb Raider gewinnen.