Notebook-Display: 144-Hz-Panel mit 3 ms zunächst exklusiv bei Asus

Michael Günsch 26 Kommentare
Notebook-Display: 144-Hz-Panel mit 3 ms zunächst exklusiv bei Asus
Bild: Asus

Gaming-Notebooks, die über das neue 144-Hz-Display-Panel mit 3 ms Reaktionszeit von AUO verfügen, soll es zunächst nur von Asus geben. Die Firma habe bei der Entwicklung des schnellen Notebook-Panels mitgeholfen und soll es daher mindestens ein Jahr lang exklusiv anbieten dürfen.

Gigabyte, MSI und Co. gehen vorerst leer aus

Wie Notebookcheck von Asus erfuhr, hat der OEM einen Teil der Forschung und Entwicklung des LCD-Panels finanziert und sich damit die Exklusivität auf Zeit gesichert. Konkurrenten wie Gigabyte oder MSI sollen mindestens ein Jahr warten müssen, bis sie das schnelle IPS-Panel für Notebooks erhalten. Die Kombination aus hoher Bildwiederholrate und niedriger Reaktionszeit soll Bewegungsunschärfe und Ghosting reduzieren und damit ein flüssigeres Spielerlebnis bieten.

Asus setzt das „144 Hz/3 ms panel“ mit schmaler Einfassung (narrow-bezel) bereits in den neuen Notebooks ROG GL504 Scar II, Hero II und Zephyrus GM501 ein. Im MSI GS65 und dem Gigabyte Aero 15X stecke dagegen ein 144-Hz-Panel von AUO mit höherer Reaktionszeit von 7 ms. Allerdings stehe ein 120-Hz-Panel mit 3 ms und dickerem Rand allen Kunden zur Verfügung, wie es zum Beispiel beim MSI GS63VR (Test) als Option angeboten werde.

Asus kann demnach also das laut Spezifikationen derzeit schnellste Notebook-LCD-Panel zunächst exklusiv anbieten und sich damit einen Vorteil im Markt der Gaming-Notebooks verschaffen. Derzeit gibt es offenbar noch keine marktreife Alternative mit 144 Hz und 3 ms von anderen Panel-Herstellern.

Notebooks mit 144 Hz und IPS bieten auch Acer mit dem Predator Helios 500 und Schenker unter anderem beim Advanced A517 sowie Pro 17 an. In beiden Fällen kommen allerdings Panels mit breiter Einfassung und vermutlich höherer Reaktionszeit zum Einsatz.