Sega: Japan-Klassiker Yakuza 0 & 1 und mehr für PC

Max Doll 12 Kommentare
Sega: Japan-Klassiker Yakuza 0 & 1 und mehr für PC
Bild: Sega

Sega portiert weitere, japanische Spieleklassiker für den PC. Darunter sind Yakuza 0 und das Remake von Yakuza 1, Yakuza Kiwami, Shining Resonance Refrain, Shenmue I und II sowie Valkyria Chronicles 4. Veröffentlicht werden die Spiele in den kommenden Monaten.

Yakuza 0 & Kiwami

Yakuza 0, das 2015 veröffentliche Prequel der Serie, wird laut Steam-Produktseite am 1. August erscheinen und kann für rund 18 Euro vorbestellt werden. Wie alle Yakuza-Titel stehen Mitglieder der japanischen Mafia und ihr Leben im Mittelpunkt, was illegale, aber auch zahlreiche Freizeitaktivitäten umschließt. Wie andere Portierungen von Sega, zuletzt Vanquish und Bayonetta, fallen die Systemanforderungen moderat aus.

Yakuza Kiwami, das in Japan schon im Januar 2016 und im Rest der Welt seit dem 29. August 2017 erhältlich ist, hat auf dem PC noch keinen Erscheinungstermin erhalten. Die Produktseite verspricht lediglich ein „coming soon“ und verrät, dass UHD-Auflösung, unbegrenzte Bildraten und eine anpassbare Steuerung zu den technischen Verbesserungen gehören.

Offizielle Systemanforderungen für Yakzua 0
Minimal
Betriebssystem Windows 7/8.1/10 (64 Bit)
Prozessor AMD FX-6300
Intel Core i5-3470
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon HD 6870
Nvidia GeForce GTX 560
HDD k.A.

Valkyria Chronicles 4

Auch der kommende vierte Teil von Valkyria Chronicles wird für den PC erscheinen. Abgebildert wird darin eine fiktive Version von Europa im Jahr 1935, in der eine demokratische Förderation gegen das Imperium kämpft. Die Serie bildet vor diesem Hintergrund grob zeitgenössische Konflikte ab, wobei die Analogie durch das Artdesign gestützt wird.

Gesteuert wird der Soldatentrupp E der Förderation im Kampf gegen die außländischen Besatzer. Das neue Valkyria Chronicles bleibt dabei ein Third-Person-Strategiespiel. Die Soldaten werden reihum gelenkt, während eines Zuges aber in Echtzeit wie einem Shooter gesteuert. Für Bewegungen steht ein begrenztes Kontingent Aktionspunkte zur Verfügung, das sich mit jeder Eingabe des Spielers verbraucht, also sinkt, sobald Tasten gedrückt werden. Über diesen Mechanismus kann das Geschehen jederzeit pausiert werden.

Shining Resonance & Shenmue

Auch das J-Rollenspiel Shining Resonance Refrain wird auf den PC portiert und kann für rund 45 Euro vorbestellt werden. Erscheinen wird der Titel am 10. Juli. Erneut hat Sega außerdem die Portierungen von Shenmue I & II erwähnt, die beide 2018 erscheinen sollen und nur im Paket verkauft werden. Als einzige Portierungen sind sie mit deutscher Sprachausgabe und deutschen Untertiteln verfügbar.