Asus ZenBook: Die Notebook-Vorstellungen der IFA im Überblick

Nicolas La Rocco 33 Kommentare
Asus ZenBook: Die Notebook-Vorstellungen der IFA im Überblick

Asus legt zur IFA 2018 zahlreiche ZenBooks neu auf und bietet diese in verschiedenen Größen von 13 über 14 bis 15 Zoll an. Darunter sind auch bereits zur Computex im Juni gezeigte Modelle, die zur Berliner Messe aufgefrischt werden. Vorgestellt wurden das ZenBook 13/14/15, ZenBook Flip 13/15, ZenBook Pro 14 und das ZenBook S.

Bei dem normalen ZenBook 13, 14 und 15 im klassischen Notebook-Aufbau gibt es nun erstmals einen auf allen vier Seiten deutlich in der Breite reduzierten Rahmen des Displays, der je nach Modell zu einem Verhältnis von 95 Prozent von Display zur Gesamtfläche des Deckels führt. Das wiederum lässt die neuen Notebooks insgesamt kleiner ausfallen als ihre direkten Vorgänger. Trotz gleich großer Displays passen die Geräte nun in die Abmessungen der bisher jeweils eine Klasse größeren Varianten.

ZenBook 13/14/15: Touchpad als Ziffernblock

Beim ZenBook 13 und 14 gibt es als Besonderheit einen in das Touchpad integrierten Ziffernblock, der durch LEDs von hinten beleuchtet aktiviert werden kann. Das ZenBook 15 ist hingegen groß genug für einen Ziffernblock rechts neben der Tastatur, sodass diese Variante mit klassischem Touchpad kommt.

Die neuen ZenBooks sollen im Verlauf des vierten Quartals dieses Jahres auf den deutschen Markt kommen und zu Preisen ab 1.099 Euro für das ZenBook 13 und 14 sowie ab 1.399 Euro für das ZenBook 15 angeboten werden. Asus Deutschland konnte ComputerBase noch nicht mitteilen, welche Konfigurationen hierzulande angeboten werden sollen. Das wird sich erst kurz vor Marktstart entscheiden.

ZenBook 13 (UX333FN) ZenBook 14 (UX433FN) ZenBook 15 (UX533FD)
Display 13,3", FHD 14", FHD 15,6", FHD
15,6", UHD
CPU Intel Core i5-8265U
Intel Core i7-8565U
RAM 8 GB LPDDR3 2.133 MHz 8 GB DDR4 2.400 MHz
16 GB LPDDR3 2.133 MHz 16 GB DDR4 2.400 MHz
GPU Intel HD Graphics 620
Nvidia GeForce MX 150 2 GB GDDR5 Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 2 GB GDDR5
Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 4 GB GDDR5
SSD 256 GB PCIe 3.0 x2
512 GB PCIe 3.0 x2
1 TB PCIe 3.0 x4
Konnektivität WLAN 802.11ac, Bluetooth 5.0
Anschlüsse USB 3.1 Gen2 Typ C, USB 3.1 Gen2 Typ A, USB 2.0 Typ A, HDMI, microSD, Audio USB 3.1 Gen2 Typ C, USB 3.1 Gen2 Typ A, USB 3.1 Gen1 Typ A, HDMI, SD , Audio
OS Windows 10 Home
Windows 10 Pro
Akku 50 Wh 73 Wh
Laufzeit bis zu 14 Stunden bis zu 16 Stunden
Größe (B×T×H) 30,2 × 18,9 × 1,69 cm 31,9 × 19,9 × 1,59 cm 35,4 × 22 × 1,79 cm
Gewicht 1,09 kg (Anti-Glare-Display) 1,59 kg (Anti-Glare-Display)
1,19 kg (Standard-Display) 1,69 kg (Standard-Display)
Preis ab 1.099 € ab 1.399 €
Verfügbarkeit Verlauf Q4 2018

ZenBook Flip 13/15: 2-in-1 wahlweise mit GeForce GTX 1050

ZenBook Flip 13 und 15 sind Asus' neue 2-in-1-Notebooks, die ein vollständig umklappbares Display besitzen, damit das Gerät auch als großes Tablet verwendet werden kann. Auch hier setzt Asus auf die NanoEdge getauften schmalen Displayränder, die einen insgesamt kleineren Aufbau ermöglichen. Das Scharnier bezeichnet Asus als ErgoLift, weil es die Tastatur im aufgeklappten Zustand leicht zum Tisch anwinkelt.

Bei den inneren Werten vertraut Asus im Bereich des Prozessors ausschließlich auf Intel und bei der Grafikkarte wahlweise auch auf Nvidia. Bei den CPUs gibt es aktuelle Modelle aus der Familie Whiskey Lake-U, als Grafikeinheit gibt es für die größere der beiden Varianten zudem eine Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q mit 2 GB GDDR5-Speicher, die von der Leistung her knapp unter der GTX 1050 für Notebooks liegt. RAM und SSD lassen sich je nach Flip-Modell mit bis zu 16 GB und 512 GB bestücken.

Welche Anschlüsse das ZenBook Flip bietet, hängt davon ab, ob das 2-in-1 mit der sogenannten World-Facing-Kamera bestellt wird, die über Asus' neuen Mixed-Reality-Viewer für Windows 10 eine Kombination aus echter und virtueller Welt auf dem Bildschirm generiert. In der Variante ohne diese Kamera steht mehr Platz und damit deutlich mehr Anschlüsse zur Auswahl, darunter auch USB Typ A und HDMI.

Das ZenBook Flip 13 und 15 will Asus im Laufe des vierten Quartals unabhängig von der gewählten Größe zu Preisen ab 1.399 Euro auf den deutschen Markt bringen.

ZenBook Flip 13 (UX362) ZenBook Flip 15 (UX562)
Display 13,3", FHD 15,6", FHD
15,6", UHD
CPU Intel Core i5-8265U
Intel Core i7-8565U
RAM 8 GB LPDDR3 2.133 MHz 16 GB DDR4 2.400 MHz
16 GB LPDDR3 2.133 MHz
GPU Intel HD Graphics 620
Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 2 GB GDDR5
SSD/HDD 256 GB PCIe-SSD
512 GB PCIe-SSD
256 GB SATA-SSD
512 GB SATA-SSD
2 TB SATA-HDD
Konnektivität WLAN 802.11ac, Bluetooth 5.0
Anschlüsse 2 × USB 3.1 Gen1 Typ C, USB 2.0 Typ A, HDMI, Audio USB 3.1 Gen1 Typ C, USB 3.1 Gen1 Typ A, USB 2.0 Typ A, HDMI, SD, Audio
2 × USB 3.1 Gen1 Typ C, Audio (Mit World-Facing-Kamera)
OS Windows 10 Home
Windows 10 Pro
Akku 50 Wh 57 Wh
86 Wh
Laufzeit
Größe (B×T×H) 305 × 196 × 16,9 mm 357 × 226 × 20,9 mm
Gewicht 1,30 kg 1,90 kg
Preis ab 1.399 €
Verfügbarkeit Verlauf Q4 2018

ZenBook Pro 14: Display als Touchpad und immer mit Nvidia-GPU

Das ZenBook Pro 14 gründet für sich alleine betrachtet keine neue Produktfamilie bei Asus, sondern ergänzt lediglich das bereits zuvor vorgestellte ZenBook Pro 15 (in der Galerie zuerst zu sehen) um eine kleinere Variante mit 14 Zoll großem Display, das die Full-HD-Auflösung bietet. Erneut bestimmen Intel-CPUs der Familie Whiskey Lake-U die Prozessoren, zudem sind stets Grafikkarten von Nvidia verbaut. Die GeForce GTX 1050 Max-Q kann in Versionen mit 2 GB oder 4 GB GDDR5-Speicher bestellt werden.

Interessant wird das ZenBook 14 insbesondere über das schon beim 15-Zoll-Modell verfügbare ScreenPad, das als ein Pendant zu Apples Touch Bar des MacBook Pro verstanden werden kann, nur dass diese bei Asus in das Touchpad integriert wurde. Dort sitzt ein 5,5-Zoll-Display, das als klassisches Touchpad oder Erweiterung des Bildschirms verwendet werden kann.

Auf dem ScreenPad lassen sich eigenständige Apps wie ein Rechner, Musikplayer, Ziffernblock oder Launcher für Apps starten, indem das Touchpad per F6-Taste in einen anderen Modus versetzt wird. Außerdem dient das Display als Erweiterung des großen Bildschirms in Anwendungen wie Microsoft Excel und PowerPoint, die kontextbasiert Funktionen des Programms auslagern. Neue Apps für das ScreenPad gibt es im Microsoft Store.

Das ZenBook Pro 14 soll wie die anderen Neuvorstellungen im Laufe des vierten Quartals auf den deutschen Markt kommen und startet zu Preisen ab 1.499 Euro.

ZenBook Pro 14 (UX480)
Display 14", FHD
CPU Intel Core i5-8265U
Intel Core i7-8565U
RAM 8 GB LPDDR3 2.133 MHz
16 GB DDR4 2.400 MHz
GPU Intel HD Graphics 620, Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 2 GB GDDR5
Intel HD Graphics 620, Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 4 GB GDDR5
SSD 256 GB PCIe x2
512 GB PCIe x2
1 TB PCIe x4
128 GB SATA
256 GB SATA
Konnektivität WLAN 802.11ac, Bluetooth 5.0
Anschlüsse USB 3.1 Gen2 Typ C, USB 3.1 Gen2 Typ A, USB 2.0 Typ A, HDMI, Audio
OS Windows 10 Home
Windows 10 Pro
Akku 70 Wh
Laufzeit
Größe (B×T×H) 225 × 323 × 17,9 mm
Gewicht 1,60 kg
Preis ab 1.499 €
Verfügbarkeit Verlauf Q4 2018

ZenBook S: High-End im ultrakompakten Format

Eine Ausnahme im Vergleich zu den anderen Neuvorstellungen bildet das ZenBook S mit der Modellnummer UX391FA, das in ähnlicher Form schon einmal zur Computex im Juni gezeigt worden war und nun zur IFA erneut präsentiert wird. Eine Ausnahme ist es dahingehend, dass es erst im ersten Quartal 2019 auf den Markt kommen soll und dass bisher noch keine Preise bekannt sind. Asus wird das Notebook sicherlich noch einmal im Rahmen der CES 2019 Anfang Januar als neues Produkt aus dem Hut zaubern.

Im Vergleich zu dem zur Computex gezeigten Modell gibt es nun passiv gekühlte Whiskey-Lake-U-Prozessoren und ein verbessertes ErgoLift-Scharnier, mit dessen Hilfe sich die Tastatur auf 5,5 Grad anwinkeln lässt – das Display wird zum hinteren Standfuß. Außerdem soll der 50-Wh-Akku nun für eine Laufzeit von bis zu 20 Stunden sorgen.

Das ZenBook S lässt sich wahlweise mit High-End-Komponenten der Spitzenklasse bestücken, dazu zählen Intels Core i7-8565U, bis zu 16 GB RAM, eine per PCIe 3.0 x4 angebundene SSD mit 512 GB sowie das 13,3 Zoll große UHD-Display. Die Hardware verpackt Asus in einem Gehäuse, das gerade einmal 1 kg auf die Waage bringt.

ZenBook S (UX391FA)
Display 13,3", FHD
13,3", FHD, Anti-Glare
13,3", UHD
CPU Intel Core i5-8265U
Intel Core i7-8565U
RAM 8 GB LPDDR3 2.133 MHz
16 GB LPDDR3 2.133 MHz
GPU Intel HD Graphics 620
SSD 256 GB PCIe x2
512 GB PCIe 3.0 x4
1 TB PCIe 3.0 x4
Konnektivität WLAN 802.11ac, Bluetooth 5.0
Anschlüsse 2 × Thunderbolt 3, USB 3.1 Gen1 Typ C, Audio
OS Windows 10 Home
Windows 10 Pro
Akku 50 Wh
Laufzeit bis zu 20 Stunden
Größe (B×T×H) 311 × 213 × 12,9 mm
Gewicht 1,05 kg (Standard-Display)
1,00 kg (Anti-Glare-Display)
Preis
Verfügbarkeit Verlauf Q1 2019

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Asus unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.