Super-Vectoring: Auch Vodafone bietet jetzt 250 Mbit/s über VDSL

Jan-Frederik Timm 142 Kommentare
Super-Vectoring: Auch Vodafone bietet jetzt 250 Mbit/s über VDSL
Bild: Deutsche Telekom

Ab dem 7. August und damit eine Woche nach dem Start bei der Deutschen Telekom bietet auch Vodafone VDSL mit bis zu 250/40 Mbit/s auf Basis von Super-Vectoring an. Neukunden zahlen ein Jahr 19,99 Euro pro Monat, ab dem 13. Monat werden für Red Internet & Phone 250 DSL dann 49,99 Euro fällig. Genutzt wird das Netz der Telekom.

Dasselbe Netz günstiger als bei der Deutschen Telekom

Bei der Telekom kostet das Pendant MagentaZuhause XL für die ersten sechs Monate 19,95 Euro, ab dem 7. Monat werden dann 54,95 Euro fällig.

Sechs Millionen Haushalte sollen das Angebot zum Start buchen können. Das sind genauso viele wie bei der Konkurrenz, denn Vodafone tritt in diesem Fall lediglich als Zweitvermarkter des Netzes der Telekom auf. Hintergrund: Bei dem Einsatz von (Super-)Vectoring ist es nicht möglich, verschiedene Anbieter über einen Verteilerkasten laufen zu lassen. Das hatte vor Jahren zu einem großen Streit zwischen der Telekom und ihren Konkurrenten geführt. Vodafone will die neuen VDSL-Tarife in Zukunft deshalb insbesondere dort bewerben, wo kein eigenes (Kabel-)Netz vorhanden ist.

Auch Vodafone mit 250 Mbit/s über VDSL
Auch Vodafone mit 250 Mbit/s über VDSL (Bild: Vodafone)

Auch der Super-Vectoring-Anschluss mit reduzierter Bandbreite aufgrund eines zu großen Abstandes zum Verteiler agiert deshalb nach demselben Muster: Als Alternative zum Bis-zu-250/40-Mbit/s-Anschluss steht auch bei Vodafone der Bis-zu-175/20-Mbit/s-Anschluss zum gleichen Preis bereit. Der Vertrieb bei Vodafone startet am Dienstag, den 7. August.

Mit Fritz!Box 7590 zum Sonderpreis

Vodafone vertreibt den Tarif mit der Fritz!Box 7590, wer sie direkt vom Provider kaufen will, muss „zum Vermarktungsstart“ 169 Euro zahlen. Der aktuelle Einzelhandelspreis liegt bei etwas über 200 Euro. Im Mietmodell verlangt Vodafone hingegen 5,99 Euro monatlich. Nach dem Aus des Routerzwangs vor zwei Jahren können aber auch andere Router mit Modem mit Kompatibilität zu Super-Vectoring am Anschluss von Vodafone betrieben werden.

1 Gbit/s im ganzen Kabelnetz bis spätestens 2020

Mit der Aktivierung erster Super-Vectoring-Anschlüsse hebt Vodafone die Geschwindigkeit im eigenen Netz, zu dem neuerdings auch die Infrastruktur von Unitymedia gehört, für 35 Millionen Bundesbürger auf über 200 Mbit/s an. Das aktuelle Maximum im Kabelnetz beträgt 500 Mbit/s. 1 Gbit/s für das gesamten Kabelnetz mit 12,7 Millionen angeschlossenen Haushalten plant Vodafone „bis spätestens 2020“.