QNAP TS-332X: 10-Gigabit-NAS für 3 HDDs und 3 M.2-SSDs

Frank Hüber 50 Kommentare
QNAP TS-332X: 10-Gigabit-NAS für 3 HDDs und 3 M.2-SSDs
Bild: QNAP

Bereits im Juli hat QNAP die TS-332X vorgestellt, nun kommt das 3-Bay-NAS mit M.2-Slots und 10-Gigabit-Ethernet nach Deutschland in den Handel. Wie schon bei der TS-328 soll die TS-332X vor allem für den Betrieb von RAID-5-Arrays genutzt werden. Die TS-332X verfügt über einen 10GbE-SFP+-Port und drei M.2-SATA-SSD-Steckplätze.

Das Tower-Modell arbeitet mit einem Annapurna Labs Alpine AL-324 mit 1,7 GHz und vier Cortex-A57-Kernen und wird in zwei Varianten mit zwei (TS-332X-2G) und vier Gigabyte (TS-332X-4G) Arbeitsspeicher ausgeliefert, der sich auf bis zu 16 Gigabyte erweitern lässt. Die TS-332X ist der kleine Bruder der dieses Jahr bereits vorgestellten TS-832X und TS-932X.

2× Gigabit-LAN, 1× 10-Gigabit-LAN

Neben einem 10GbE-SFP+-Port an der Rückseite bietet die TS-332X zwei klassische RJ45-Schnittstellen mit einer Geschwindigkeit von einem Gigabit. Die bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten lassen sich werkzeuglos im Inneren der TS-332X montieren, die zum Einsetzen der Festplatten geöffnet werden muss. Darüber hinaus unterstützt die TS-332X aber auch bis zu drei M.2-SATA-SSDs im 2280-Formfaktor, mit denen Nutzer beispielsweise einen SSD-Cache einrichten können. Über die Qtier Auto-Tiering-Technologie von QNAP kann zudem die Speicherleistung über alle Schnittstellen hinweg optimiert werden.

QNAP TS-332X

Kein USB 2.0 mehr

Des Weiteren verfügt die TS-332X über zwei USB-3.0-Anschlüsse auf der Rückseite und einen USB-3.0-Anschluss an der Vorderseite, der mit einer Kopiertaste kombiniert wurde, über die sich im Betriebssystem festgelegte Kopiervorgänge vom externen Speicher auf das NAS oder andersherum auf Knopfdruck ausführen lassen, ohne diesen über einen Rechner starten zu müssen. Für die Audioausgabe bietet die TS-332X zudem einen 3,5-mm-Line-Out-Audioanschluss.

Ab 415 Euro im Handel

Die TS-332X ist ab sofort zum Preis von 349,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer in der 2-GB-Variante und für 389,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer in der 4-GB-Variante erhältlich. Hieraus ergibt sich ein Endkundenpreis von circa 415 beziehungsweise 463 Euro. Im Preisvergleich sind beide Modelle bereits gelistet, wobei das 2-GB-Modell bei rund 400 Euro startet und das 4-GB-Modell bei rund 447 Euro.