Connected Health: Withings kehrt mit Steel HR Sport zurück

Jan Lehmann 10 Kommentare
Connected Health: Withings kehrt mit Steel HR Sport zurück
Bild: Withings

Mit der Vorstellung der Steel HR Sport, einem hybriden Smartwatch-Ableger der Steel HR (Test) mitsamt einer Vielzahl von Sportfunktionen und einem Fitnessindikator, kehrt der Connected-Health-Experte Withings zurück auf die Bildfläche. Im Jahr 2016 von Nokia übernommen, hatte ein Gründer die Marke Anfang 2018 zurückgekauft.

Das Uhrendesign wurde gegenüber dem Vorgänger leicht abgewandelt. Das gebürstete Edelstahlgehäuse ist nun schwarz und besitzt Minutenindizes. Das Ziffernblatt gibt es hingegen weiterhin in den Farben Schwarz oder Weiß. Neu sind rote Farbakzente an den Zeigern. Unklar ist, ob die Zeigerspitzen fluoreszierend sind. Das hatten sich Träger der Steel HR mehrfach gewünscht. Die Uhr ist weiterhin wasserdicht nach 5 ATM und damit nicht zum Schwimmen geeignet. Wie schon beim Vorgänger befindet sich die kleine monochrome OLED-Anzeige auf 12 und die Aktivitätsanzeige auf 6 Uhr.

Mehr Sportarten und Fitnessindikator

Die neue Withings Steel HR Sport erkennt über 30 verschiedene Sportarten. Neben gängigen Aktivitäten wie Laufen und Radfahren stehen dem Nutzer hier unter anderem Rudern, Volleyball oder sogar Eishockey zur Auswahl. Ein neuer Fitnessindikator soll dem Träger zudem Auskunft über die Fähigkeit des Herzens und der Muskeln liefern, Sauerstoff in Energie umzuwandeln – auch als maximale Sauerstoffaufnahme („VO2max“) bezeichnet. Ein dediziertes Pulsoximeter fehlt der Steel HR Sport jedoch. Stattdessen wird der Wert aus dem Tempo, der Herzfrequenz und den persönlichen Daten (Alter, Gewicht, Geschlecht) errechnet.

Als Highlight bezeichnet Withings die neue GPS-Ortung. Zurückgelegte Strecken werden aufgezeichnet und können im Nachgang zum Training auf dem Smartphone begutachtet werden. Die GPS-Funktion der neuen Steel HR Sport ist jedoch lediglich an das Smartphone geknüpft, die Uhr selbst verfügt nicht über ein internes GPS-Modul. Die Laufzeit soll wie beim Vorgänger bei bis zu 25 Tagen liegen. Im Test der Redaktion der Steel HR bewahrheitete sich dieser sehr gute Wert.

Dank dem jüngsten Update gibt das kleine Display der Steel HR (Sport) nun auch eine Vielzahl von Benachrichtigungen aus. Die Steel HR Sport ist ab heute verfügbar. Die Preisempfehlung wird trotz Neuerungen vom Vorgänger übernommen und liegt bei rund 200 Euro.

Withings ist wieder Withings

Die französische Firma Withings wurde im April 2016 von Nokia aufgekauft. Rund zehn Monate verstrichen, ehe Nokia sämtliche Withings-Produkte unter eigener Nokia-Health-Flagge vertrieb. Offensichtlich ohne Erfolg. Anfang 2018 wurde über schlechte Umsatzerlöse und einen etwaigen Verkauf spekuliert. Der Rückkauf im Mai 2018 wurde vom ehemaligen Withings-Mitbegründer Éric Carreel verantwortet, der nach der Übernahme durch Nokia nicht mehr im Unternehmen tätig war.