AMD Adrenalin Software: 32-Bit-Support für Radeon-Treiber wird eingestellt

Michael Günsch 87 Kommentare
AMD Adrenalin Software: 32-Bit-Support für Radeon-Treiber wird eingestellt

AMD wird fortan keine neuen 32-Bit-Treiber für Grafikkarten mehr anbieten. Dies hat das Unternehmen gegenüber 4 Gamer bestätigt. Beim letzten Update des Adrenalin-Treibers auf Version 18.10.1 fehlte bereits eine 32-Bit-Version. Der letzte Treiber mit 32-Bit-Support wird demnach der Adrenalin 18.9.3 WHQL bleiben.

AMD: Keine neuen Adrenalin-Treiber mit 32 Bit

Wie 4 Gamers von AMD erfuhr, soll es nur noch „bei schwerwiegenden Problemen“ eine Aktualisierung des 32-Bit-Treibers für Radeon-Grafikkarten geben. Wie die offiziellen Seiten von AMD und auch das Download-Archiv von ComputerBase zeigen, wird die aktuelle Version 18.10.1 ausschließlich für Betriebssysteme mit 64 Bit angeboten.

Schon im Vorfeld gab es einen Hinweis auf die bevorstehende Einstellung des 32-Bit-Supports bei AMD.

Nvidia hatte schon im April 2018 die Unterstützung von 32 Bit bei den GeForce-Treibern eingestellt. Der Schritt wurde schon Monate zuvor öffentlich angekündigt.

Nur noch wenige 32-Bit-Systeme bei Spielern

Vom Wechsel sind voraussichtlich nur sehr wenige Spieler betroffen, denn 32-Bit-Systeme sind nur noch selten anzutreffen. In der aktuellen Hardware-Umfrage von Steam sind lediglich rund zwei Prozent der Teilnehmer mit Windows-Versionen mit 32 Bit unterwegs.

Downloads

  • AMD Adrenalin-Treiber Download

    4,4 Sterne

    AMD Adrenalin (ehemals Crimson bzw. Catalyst) ist der Treiber für alle Radeon-Grafikkarten.

    • Version 2019 Edition 19.4.3 Deutsch
    • Version 2019 Edition 19.4.1 WHQL Deutsch
    • +8 weitere