Apple: Neue iPad Pro haben runde Ecken, Face ID und USB Typ C

Nicolas La Rocco 269 Kommentare
Apple: Neue iPad Pro haben runde Ecken, Face ID und USB Typ C
Bild: Apple

Apples neue iPad Pro haben erstmals seit der Markteinführung keinen Home-Button mehr. An dessen Stelle rücken größere Displays mit dünneren Rändern und Face ID übernimmt das Entsperren. Der Lightning-Anschluss weicht erstmals USB Typ C. Mehr Leistung dank A12X-Bionic-Chip und einen neuen Apple Pencil gibt es ebenfalls.

Rund 16 Monate nach dem letzten Update des iPad Pro lässt Apple heute vollständig neu gestaltete Varianten folgen, die zunächst einmal durch ihre neuen Displays auffallen. Apple hat die Rahmen deutlich reduziert und aus den ehemals rechten Winkeln der Bildschirme Rundungen gemacht, die an die Linienführung des iPhone Xs und iPhone Xr erinnert. Das veränderte Display-Design führt zu einer neuen Größe: Das kleine iPad Pro bietet ab sofort 11 statt 10,5 Zoll mit einer Auflösung von 2.388 × 1.668, das große iPad Pro kommt auf weiterhin 12,9 Zoll mit 2.732 × 2.048 Pixeln, die jedoch in einem kleineren Gehäuse stecken. Nach wie vor bieten die Tablets einen großen Display-P3-Farbraum, True Tone und eine adaptive Darstellung mit 24 Hz bis zu 120 Hz.

Face ID und Gesten ersetzen den Home-Button

Eine weitere Folge des neuen Designs ist der Wegfall des Home-Buttons, den bisher jedes iPad seit dem 2010 vorgestellten ersten Modell trug – zunächst als physischer Knopf, dann nur noch als Touch-Oberfläche für Touch ID. Bei den neuen iPad Pro übernimmt das vom iPhone Xs und iPhone Xr bekannte Face ID das Entsperren. Anders als bei den Smartphones kann das System auf den Tablets jedoch bei vertikaler und horizontaler Ausrichtung verwendet werden. Wie beim iPhone sorgt jetzt eine Gestensteuerung für die bisher vom Home-Button übernommenen iOS-Aufgaben.

A12X Bionic mit Grafikleistung der Xbox One S

In jedem neuen iPad Pro werkelt Apples A12X Bionic, eine Ausbaustufe des jüngst vorgestellten A12 Bionic für Smartphones, der in 7 nm bei TSMC gefertigt wird. Der A12X Bionic im iPad Pro ist noch schneller als der ohnehin schon schnelle Chip der Smartphones, indem Apple die Anzahl der CPU-Kerne von sechs auf acht (4 × Performance, 4 × Efficiency) und die der GPU von vier auf sieben aufgestockt hat. Gegenüber den iPad Pro des letzten Jahre erhöht sich die Single-Core-Leistung um 35 Prozent und die Multi-Core-Leistung um 90 Prozent. Bei der neuen GPU nennt Apple eine verdoppelte Leistung, die der einer Xbox One S entsprechen soll. Im A12X Bionic werkelt zudem die zuletzt mit den iPhones aufgefrischte Neural Processing Unit. Durch die Veränderungen zählt der Chip nun 10 statt 7 Milliarden Transistoren (A12 Bionic).

iPad Pro
iPad Pro

USB Typ C löst Lightning ab

USB Typ C anstelle von Lightning soll das iPad Pro flexibler machen, indem Zubehör wie Kameras oder Display ohne Adapter angeschlossen werden können. Die Bilder einer Kamera können nun ohne Umwege auf den Speicher des iPad Pro übertragen werden, hinsichtlich externer Monitore werden Auflösungen von bis zu 5K unterstützt. Erstmals ist es zudem möglich, über das iPad Pro andere Geräte wie ein iPhone zu laden. Über einen neuen Smart Connector lässt sich Zubehör wie zum Beispiel das neu gestaltete Smart Keyboard anschließen, das dem neuen iPad-Pro-Gehäuse angepasst wurde.

Apple Pencil der zweiten Generation wird kabellos geladen

Apples neuer Pencil ist nicht mehr vollständig rund, sondern kommt mit angeschliffenen Seiten, die den Stylus besser zwischen den Fingern liegen lassen soll. Der Apple Pencil der zweiten Generation lässt sich magnetisch an der Seite des Tablets befestigen und wird an dieser Position kabellos geladen. Damit entfällt das zuvor umständliche Einstecken in die Lightning-Buchse. Einen eigenen Anschluss hat der Stift nicht mehr, er wird wie die AirPods-Kopfhörer bei Annäherung automatisch mit dem Tablet gekoppelt. Sobald der Stift vom Tablet abgezogen wird, startet automatisch Apples Notizen-App. Ein Double-Tap auf den Stift wechselt innerhalb einer App zwischen zwei Werkzeugen. Durch die Änderungen ist der neue Pencil nicht mehr zu den älteren iPad Pro kompatibel. Gleiches gilt für den ersten Pencil zum neuen iPad Pro. Gegenüber dem ersten Pencil, der weiterhin 99 Euro kostet, schlägt der neue mit 135 Euro zu Buche.

iPad Pro erstmals mit 1 TB Speicher erhältlich

Die neuen iPad Pro und das neue Zubehör sind ab heute vorbestellbar und ab dem 7. November bei Apple erhältlich. Das neue iPad Pro mit 11 Zoll startet mit 64 GB bei 879 Euro, das Topmodell hat nun erstmals 1 TB Speicher und kostet 1.709 Euro. Das größere Modell mit 12,9 Zoll startet bei 1.099 Euro und endet mit 1 TB bei 1.929 Euro. Als Farben sind ausschließlich die zwei Ausführungen Space Grau und Silber erhältlich. Für die LTE- statt nur WLAN-Variante verlangt Apple einen Aufpreis von 170 Euro.

iPad Pro 11 Zoll iPad Pro 12,9 Zoll
64 GB WLAN 879 € 1.099 €
LTE 1.049 € 1.269 €
256 GB WLAN 1.049 € 1.269 €
LTE 1.219 € 1.439 €
512 GB WLAN 1.269 € 1.489 €
LTE 1.439 € 1.659 €
1 TB WLAN 1.709 € 1.929 €
LTE 1.879 € 2.099 €

Der Apple Pencil der zweiten Generation ist erneut nicht im Lieferumfang enthalten und kostet 135 Euro. Das an das neue Gehäuse angepasste Smart Keyboard liegt bei 199 Euro für das 11-Zoll-Modell und bei 219 Euro für die 12,9-Zoll-Variante. Das iPad Pro mit 10,5 Zoll und das aktuelle iPad (2018) behält Apple in seinem Sortiment.

Apple iPad Pro (2018, 11 Zoll) Apple iPad Pro (2017, 10,5 Zoll) Apple iPad Pro (2018, 12,9 Zoll) Apple iPad Pro (2017, 12,9 Zoll)
Software:
(bei Erscheinen)
iOS 12.1 iOS 10.3 iOS 12.1 iOS 10.3
Display: 11,00 Zoll
1.668 × 2.388, 265 ppi
IPS
10,50 Zoll
1.668 × 2.224, 265 ppi
IPS
12,90 Zoll
2.048 × 2.732, 265 ppi
IPS
Bedienung: Touch, Stylus, Gesichtsscanner Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor Touch, Stylus, Gesichtsscanner Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor
SoC: Apple A12X Bionic
4 × Vortex
4 × Tempest
7 nm, 64-Bit
Apple A10X Fusion
3 × Hurricane, 2,38 GHz
3 × Zephyr, 1,10 GHz
10 nm, 64-Bit
Apple A12X Bionic
4 × Vortex
4 × Tempest
7 nm, 64-Bit
Apple A10X Fusion
3 × Hurricane, 2,38 GHz
3 × Zephyr, 1,10 GHz
10 nm, 64-Bit
GPU: Apple Hepta-Core PowerVR GT7600 Plus Apple Hepta-Core PowerVR GT7600 Plus
RAM:
4.096 MB
LPDDR4X
Variante
6.144 MB
LPDDR4X
4.096 MB
LPDDR4
4.096 MB
LPDDR4X
Variante
6.144 MB
LPDDR4X
4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 64 / 256 / 512 / 1.024 GB 64 / 256 / 512 GB 64 / 256 / 512 / 1.024 GB 64 / 256 / 512 GB
Kamera: 12,0 MP, 2160p
Quad-LED, f/1,8, AF
12,0 MP, 2160p
Quad-LED, f/1,8, AF, OIS
12,0 MP, 2160p
Quad-LED, f/1,8, AF
12,0 MP, 2160p
Quad-LED, f/1,8, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 7,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE:
Nein
Variante
Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
Nein
Variante
Advanced
↓450 ↑50 Mbit/s
Nein
Variante
Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
Nein
Variante
Advanced
↓450 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.0 4.2 5.0 4.2
Ortung:
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, Galileo, QZSS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, Galileo, QZSS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, Smart Connector, Magnetic Connector Lightning, Smart Connector USB 3.1 Typ C, Smart Connector, Magnetic Connector Lightning, Smart Connector
SIM-Karte:
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Akku: 7.812 mAh (29,45 Wh)
fest verbaut
8.134 mAh (30,80 Wh)
fest verbaut
? (36,71 Wh)
fest verbaut
10.828 mAh (41,00 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 178,5 × 247,6 × 5,90 mm 174,1 × 250,6 × 6,10 mm 214,9 × 280,6 × 5,90 mm 220,6 × 305,7 × 6,90 mm
Schutzart:
Gewicht: 468 g 469 / 477 g 631 / 633 g 677 / 692 g
Preis: ab 829 € / ab 989 € / ab 1.355 € / ab 1.609 € / ab 985 € / ab 1.149 € / ab 1.765 € ab 619 € / ab 749 € / ab 865 € / ab 739 € / ab 900 € / ab 1.044 € ab 1.029 € / ab 1.189 € / ab 1.399 € / ab 1.819 € / ab 1.189 € / ab 1.355 € / ab 1.565 € / ab 1.969 € ab 829 € / ab 979 € / ab 1.090 € / ab 884 € / ab 1.090 € / ab 1.189 €