Lioncast LK300 Pro: Tastatur setzt Makro-Tasten an die Oberseite

Max Doll 18 Kommentare
Lioncast LK300 Pro: Tastatur setzt Makro-Tasten an die Oberseite
Bild: Lioncast

Lioncasts LK300 Pro ist eine typische mechanische „Gaming-Tastatur“: Taster von Cherry, hier in der braunen Abstimmung, eine bunte Einzeltastenbeleuchtung, Handballenauflage und Makro-Funktionen hat die Welt bereits gesehen. Ihre Makrotasten platziert die LK300 aber an untypischer Stelle.

Obwohl die Tastatur insgesamt zwölf Zusatztasten besitzt, wächst sie gegenüber einem Standardmodell in keiner Richtung in die Breite. Diese Effizienz wird möglich, weil die ergänzten Tasten nicht mechanisch ausgeführt sind und oberhalb des Tastenfeldes angefügt werden, wo ohnehin Platz zur Verfügung steht.

Viele Zusatztasten nicht für Medien

Rechtsseitig stehen Spiele-Modus, Suchfunktion, Vor- und Zurück-Funktion für den Browser, der Schlafmodus für den Rechner sowie die Helligkeitsregelung der Hintergrundbeleuchtung zur Verfügung. Linksseitig sind fünf Makrotasten sowie eine Taste zur Aufnahme neuer Makros zu finden. Klassische Medienfunktionen besitzt die LK300 Pro auch, sie können aber nur über Tastenkombinationen genutzt werden.

Angeboten wird die LK300 Pro ausschließlich mit Cherry-Tastern des Typs MX Brown. Durch diese Eigenheit sowie die magnetisch befestigte Handballenauflage unterscheidet sich das Pro-Modell von der günstigeren LK300, die mit linear abgestimmten Kailh Red bestückt wird. Die Taster werden freistehend auf einer Metallfläche aus Aluminium montiert, die zugleich als Oberteil des Gehäuses fungiert.

Cherry MX Brown
Charakteristik: taktil
Hubweg: 4,0 mm
Position des Signalpunktes: 2,0 mm
Widerstand am Signalpunkt: 45 g
Lebensdauer (Anschläge): 50 Mio.

Zur Beleuchtung stehen 14 vorgefertigte Effekte sowie vorgefertigte Leuchtprofile für Spiele zur Auswahl. Alternativ kann jede Taste einzeln nach Wunsch konfiguriert werden. Die „Radiant Backlight Technology“, die eine gleichmäßige Ausleuchtung gewährleisten soll, ist jedoch eine Banalität: Wie das Unternehmen auf Nachfrage von ComputerBase erläuterte, wurden die Symbole auf den Tasten direkt über den LEDs platziert. Diese „Technologie“ wird bereits seit Jahren von Herstellern genutzt und oftmals auch, ohne große Symbole für Sekundärfunktionen auf die Tasten zu legen, bei denen Helligkeitsverläufe bauartbedingt hervortreten.

Preis und Verfügbarkeit

Die LK300 Pro wird aktuell ausschließlich über die Homepage von Lioncast vertrieben. Dort kostet die Tastatur knapp 140 Euro.

Lioncast LK300 Pro
Größe (L × B × H): 44,5 × 22,0 × 3,7 cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO (erweitert)
Gewicht: 1.200 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: N-KRO
Schalter: Cherry MX Brown
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten: 5 × Makro
7 × Extra
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Stopp, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Profile wechseln, Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, Programmverknüpfungen, Makroaufnahme, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: 1 Profile
? programmierbar
Preis: 140 €