Nubia X Smartphone: Zweites Display hinten statt Frontkamera und Notch

Aljoscha Reineking 84 Kommentare
Nubia X Smartphone: Zweites Display hinten statt Frontkamera und Notch
Bild: nubia.com

Das neue Nubia X löst eines der aktuell größten Probleme der Smartphone-Hersteller. Das Nubia X kommt komplett ohne Notch und ohne versteckte Slider-Kamera aus und kann dennoch für Selfies verwendet werden, mittels eines zweiten Displays auf der Rückseite des Smartphones.

Zwei Displays, zwei Fingerabdrucksensoren

Nubia Technologies ist als Tochterunternehmen von ZTE entstanden. Das neu vorgestellte Nubia X kann mit einem nahezu rahmenlosen Display in der Front aufwarten und muss dafür auf keine Notch zurückgreifen. Auf der Gehäuserückseite befindet sich ein weiteres Display, welches einfach für Selfies und andere Aktionen mit einem Dreh des kompletten Smartphones genutzt werden kann. Um das Nubia X zu entsperren, besitzt das Smartphone gleich zwei Fingerabdrucksensoren, welche auf beiden Gehäuseseiten platziert sind.

Das Hauptdisplay auf der Front des Nubia X löst mit 2.280 × 1.080 Bildpunkten auf und besitzt eine Größe von 6,26 Zoll. Das Display-zu-Rahmen-Verhältnis beträgt 93,6 Prozent. Das OLED-Display auf der Rückseite des Gerätes löst mit 1.520 × 720 Bildpunkten auf und bietet eine Größe von 5,1 Zoll. Mittels einer „Dual-Screen-Wechseltechnologie auf Basis einer künstlichen Intelligenz“ soll die Bedienung des Smartphones mit beiden Displays möglich sein. Als Betriebssystem dient Android 8.1.

Nubia X
Nubia X (Bild: nubia.com)

High-End-Hardware und Dual-Kamera-System

Im Inneren des Nubia X kommt ein Snapdragon-845-SoC von Qualcomm zum Einsatz. Diesem werden 8 GB Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB Datenspeicher zur Seite gestellt. Auf einen microSD-Kartenslot muss beim Nubia X allerdings verzichtet werden. Die Akkukapazität wird mit 3.800 mAh angegeben.

Auf der Rückseite gesellen sich zu dem Display eine 16- und eine 24-MP-Kamera. Mit dem Setup lassen sich HDR-Aufnahmen machen, darüber hinaus wird ein Porträt- und Zeitlupen-Modus angeboten. Auf eine dedizierte Selfie-Kamera kann bei dem Nubia X verzichtet werden, da Selfies mit den rückseitigen Kameras geschossen werden können.

Nubia X Front und Rückseite
Nubia X Front und Rückseite (Bild: nubia.com)

Verkaufspreis umgerechnet ab rund 420 Euro

Das Nubia X wird ab dem 5. November nur in China angeboten. Die günstigste Variante des Smartphones mit 6 GB RAM und 64 GB Speicherplatz wird für umgerechnet rund 420 Euro verkauft. Ob das Gerät auch in Europa auf den Markt kommen wird, kann aktuell noch nicht beantwortet werden.