Overwatch: Halloween-Event mit PVE-Modus und neuen Skins

Fabian Vecellio del Monego 20 Kommentare
Overwatch: Halloween-Event mit PVE-Modus und neuen Skins
Bild: Blizzard

In Blizzards Shooter Overwatch beginnt heute das diesjährige Halloween-Event. Neben dem bereits bekannten PVE-Modus „Junkensteins Rache“ gibt es neue epische und legendäre Skins sowie thematisch angepasste Karten. Darüber hinaus wird das Spiel mit einem Update auf die Version 1.29.0.1 aktualisiert.

Junkensteins Rache und Halloween-Skins

Wie über den offiziellen Twitter-Account des Titels nach und nach angekündigt wurde, ist das dritte Halloween-Event des Titels ab dem heutigen 9. Oktober auf PC, PlayStation und Xbox verfügbar und hält anschließend – gemäß des Anlasses – rund drei Wochen bis zum 31. Oktober an. Im Rahmen des Halloween-Horrors steht der bereits bekannte Modus „Junkensteins Rache“ zur Auswahl, in dem vier Spieler die Karte Eichenwalde gegen KI-gesteuerte Zombie-Wellen verteidigen. Neu ist hingegen die Variante „Endlose Nacht“, bei der es sich um einen Überlebensmodus handelt. Außerdem wurde eine thematisch angepasste Version der Deathmatch-Karte Château Guillard implementiert.

Darüber hinaus gibt es insgesamt neun neue Halloween-Skins und neue Highlight-Intros sowie einen Emote. Sämtliche kosmetische Inhalte sind über die Halloween-Lootboxen erhältlich, die bis zum Ende des Events ihre normalen Pendants ersetzen und ein Objekt mit Halloween-Thematik garantieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, sämtliche neue Inhalte per Credits zu erwerben, legendäre und epische Skins kosten dabei wie gewohnt 3.000 respektive 750 Einheiten. Auch die Halloween-Items der vergangenen Jahre sind zu einem reduzierten Preis erhältlich.

Halloween-Horror geht mit Update einher

Im Zuge des Events wird auch das Update 1.29.0.1 aufgespielt, das unter anderem erweiterte Optionen für Farbenblinde und eine neu abgestimmte Audioausgabe einführt. Des Weiteren wurden zahlreiche Helden neu ausbalanciert, darunter Torbjörn, dessen Fähigkeiten vollständig überarbeitet wurden. Auch zahlreiche Bugfixes haben ihren Weg in die Aktualisierung gefunden; die vollständigen Patch-Notes sind der Website des Entwicklers zu entnehmen.