Shortcuts: Google Assistant auf dem iPhone über Siri öffnen

Aljoscha Reineking 23 Kommentare
Shortcuts: Google Assistant auf dem iPhone über Siri öffnen
Bild: stevepb | CC0 1.0

Apples eigene Sprachassistentin Siri unterstützt ab iOS 12 sogenannte „Shortcuts“. Über die Funktion lassen sich nun auch andere Assistenten per Sprache starten, wie etwa der Google Assistant über „Hey Siri, OK Google...“.

„Hey Siri, OK Google...“ startet den Google Assistenten

Die Standard-Formulierung „OK Google“ lässt sich aktuell nur bei Smartphones mit Android-Betriebssystem für den Start des Google Assistant nutzen. Durch die neuen Siri-Shortcuts, kann allerdings ein Kurzbefehl eingerichtet werden, welcher mit „OK Google“ den Assistenten von Google startet. Alternativ lässt sich für den Google Assistenten aber auch ein anderer Kurzbefehl zum Öffnen des Programms einstellen. Über diesen Umweg lässt sich sogar jedes Programm und jeder Assistent mit einem iOS-12-Gerät öffnen.

Siri-Shortcuts sollen den Assistenten smarter machen

Die mit iOS 12 eingeführten Siri-Shortcuts sollen die tiefere Integration von Siri und die Nutzung auch für andere, nicht speziell angepasste Apps ermöglichen. Den Anwendern wird mit den Siri-Shortcuts die Möglichkeit gegeben, den Assistenten für benutzerdefinierte Befehle zu verwenden.

Die Siri-Shortcuts können beispielsweise verwendet werden, um eigene Wiedergabelisten abzuspielen, Wegbeschreibungen zu starten oder einen vorgefertigten Text zu senden. Über die dazugehörige Shortcuts-App lassen sich aber auch kompliziertere Abläufe definieren, womit die Funktion auch für die Aktivierung andere Sprachassistenten genutzt werden kann.

Google Assistant als Datenkrake

Die Nutzung des Google Assistenten geht allerdings mit einer allumfassenden Rechtevergabe einher. Google sammelt über die Assistentin den kompletten Suchverlauf, den Browserverlauf und die Kreditkartenkäufe, wenn diese über die App getätigt werden. Der Google Assistant steht deshalb auch in der Kritik der Datenschützer.

Unklar ist, ob Apple die Siri-Shortcuts mit einem Update wieder ändern wird, damit die eigene Assistentin nicht als Sprungbrett für andere Assistenten der Konkurrenten verwendet werden kann.