Vodafone: eSIM ab sofort bei allen Post-Paid-Tarifen möglich Notiz

Nicolas La Rocco 20 Kommentare
Vodafone: eSIM ab sofort bei allen Post-Paid-Tarifen möglich
Bild: Vodafone

Bei Vodafone lässt sich ab sofort bei entsprechend ausgestatteten Endgeräten eine eSIM statt der physischen SIM verwenden. Zunächst betrifft dies Apples neue iPhone-Generation sowie beide Pixel 3 von Google. Die Nutzung einer eSIM ist bei allen Post-Paid-Tarifen möglich und ermöglicht auch die parallele Nutzung mit Dual-SIM.

Die eSIM nach GSMA-Standard wird seit dem 12. Juni von Vodafone unterstützt und war bisher vor allem für Wearables mit LTE-Anbindung vorgesehen. Mit neuen Smartphones wie dem Apple iPhone Xs, Xs Max und Xr sowie Google Pixel 3 und Pixel 3 XL gibt es die eSIM nun aber auch vermehrt bei den üblicherweise mit physischer SIM betriebenen Geräten.

Anstelle des Plastikkärtchens lässt sich nun in allen Post-Paid-Tarifen von Vodafone eine eSIM wählen, die als digitales Profil auf einem Chip im Endgerät hinterlegt wird. Das ermöglicht zum Beispiel bei den neuen iPhones ab iOS 12.1 die Nutzung von physischer SIM und eSIM im Dual-SIM-Betrieb. Bei den neuen Pixel 3 muss man sich hingegen für das Kärtchen oder die eSIM entscheiden.