HP Pavilion All-in-One: Erste Produkte mit Ryzen Mobile H im Handel gelistet

Michael Günsch 43 Kommentare
HP Pavilion All-in-One: Erste Produkte mit Ryzen Mobile H im Handel gelistet

Die ersten Produkte mit AMDs Ryzen-Mobile-APUs der H-Serie sind im Handel gelistet. Es sind keine Notebooks, sondern All-in-One-PCs: Die Varianten des HP Pavilion werden mit Ryzen 7 2800H oder Ryzen 5 2600H angeboten.

Im September hatte AMD die vollständigen Spezifikationen der leistungsstärkeren Raven-Ridge-Prozessoren mit 45 Watt TDP veröffentlicht, die deutlich später als die 15-Watt-Modelle der U-Serie an den Start gehen. Der Ryzen 7 2800H bildet mit 3,3 GHz Basistakt, 3,8 GHz Turbo und Vega11-Grafikeinheit die Speerspitze. Der Ryzen 5 2600H arbeitet mit 3,2 GHz Basistakt und 3,6 GHz Turbo sowie der schwächeren Vega8-GPU. Beide Modelle besitzen vier Kerne und acht Threads.

HP Pavilion mit Ryzen Mobile

Seit Kurzem finden sich drei Varianten des HP Pavilion All-in-One mit 24-Zoll-Bildschirm im ComputerBase-Preisvergleich, die mit den neuen Ryzen-Mobile-APUs bestückt sind. Die stärkste Ausführung setzt auf Ryzen 7 2800H, 16 GB DDR4-2666-RAM, eine M.2-PCIe-SSD mit 256 GB und eine 1-TB-Festplatte und wird für 999 Euro zur Vorbestellung angeboten. Für 100 Euro weniger gibt es 8 GB weniger Arbeitsspeicher. Die kleinste Ausführung mit Ryzen 5 2600H, 8 GB RAM und besagten Massenspeicherlaufwerken kostet 799 Euro. Der Händler Alternate gibt den Januar als voraussichtlichen Liefertermin an.

HP Pavilion All-in-One mit Ryzen 7 2800H oder Ryzen 5 2600H
HP Pavilion All-in-One mit Ryzen 7 2800H oder Ryzen 5 2600H (Bild: HP)

Zur weiteren Ausstattung der AiO-PCs gehören das 23,8 Zoll große IPS-Display mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten, integrierte FHD-Webcam und Lautsprecher sowie Maus und Tastatur. HDMI 1.4 (in/out), USB 3.0, ac-WLAN und ein SD-Kartenleser gehören zu den externen Schnittstellen.