QNAP TVS‑872XT: NAS mit Core i5-8400T, 10GbE, TB 3, M.2 und dGPU-Option

Frank Hüber 43 Kommentare
QNAP TVS‑872XT: NAS mit Core i5-8400T, 10GbE, TB 3, M.2 und dGPU-Option
Bild: QNAP

Mit der neuen NAS-Serie TVS-x72XT bringt QNAP Tower-NAS mit vier, sechs und acht Laufwerksschächten, 10GBASE-T, Thunderbolt 3 und Intel Core-Prozessoren der achten Generation für kleinere Unternehmen. Über die M.2-Slots lassen sich NVMe-SSDs einsetzen, über die PCIe-Steckplätze auch Grafikkarten.

Das 4-Bay-Modell TVS-472XT arbeitet mit einem 3,1 GHz taktenden Intel Core Pentium Gold G5400T mit zwei Kernen und setzt auf 4 GB RAM. Das TVS-672XT für bis zu sechs Festplatten setzt hingegen auf den Intel Core i3-8100T mit vier Kernen und 3,1 GHz im Zusammenspiel mit 8 GB RAM. Das schnellste Modell ist jedoch die 8-Bay-Variante, das TVS 872XT, mit Intel Core i5-8400T mit sechs Kernen bei einem Basistakt von 1,7 GHz und einem Turbotakt von 3,3 GHz. Dieses Modell verfügt zudem über 16 GB RAM. Die Intel UHD Graphics 610 ermöglicht eine Triple-Channel 4K-H.264-Hardware-Dekodierung und Echtzeit-Transkodierung. Zudem stehen zwei PCIe-Steckplätze zur Verfügung, über die beispielsweise eine dedizierte Grafikkarte nachgerüstet werden kann, um die Videoverarbeitung und das GPU Computing zu beschleunigen. Im Auslieferungszustand ist einer der beiden Steckplätze bereits mit einem Thunderbolt-3-Adapter belegt.

Dual-Channel RAM, HDMI und USB-Typ-C

Neben dem 10GBASE-T-Anschluss bieten die NAS zwei herkömmliche Gigabit-Netzwerkanschlüsse, zwei Thunderbolt-3-Ports und einen HDMI-2.0a-Ausgang, der UHD auch bei 60 Hz unterstützt. Beim Arbeitsspeicher setzen die Modelle auf eine Dual-Channel-Konfiguration von je zwei DDR4-SODIMM, die sich maximal auf 32 Gigabyte aufrüsten lassen. Bei allen Modellen sind somit immer zwei gleich große Module verbaut. Die beiden M.2.-Slots nehmen NVMe-SSDs nach 2280-Formfaktor auf. Als weitere Schnittstellen bietet die TVS-x72XT-Serie einen USB-3.0-Typ-A-Anschluss, zwei USB-3.1-Typ-C-, und zwei USB-3.1-Typ-A-Ports. Für Audio-Ein- und Ausgabe steht ein 3,5-mm-Mikrofoneingang und ein 3,5-mm-Line-Out zur Verfügung.

Das kleinste Modell startet bei 1.300 Euro

Das 4-Bay-Modell mit Intel Pentium Gold G5400T, das TVS-472XT-PT-4G, kostet rund 1.300 Euro und ist ebenso wie die anderen beiden Modelle ab sofort verfügbar. Das TVS-672XT-i3-8G mit Core i3-8100T und 8 GB RAM kostet hingegen rund 1.665 Euro. Mit rund 2.140 Euro knackt das 8-Bay-Modell mit Core i5-8400T und 16 GB RAM, das TVS-872XT-i5-16G, die 2.000-Euro-Marke.