News QNAP TVS‑872XT: NAS mit Core i5-8400T, 10GbE, TB 3, M.2 und dGPU-Option

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.483
#1
Mit der neuen NAS-Serie TVS-x72XT bringt QNAP Tower-NAS mit vier, sechs und acht Laufwerksschächten, 10GBASE-T, Thunderbolt 3 und Intel Core-Prozessoren der achten Generation für kleinere Unternehmen. Über die M.2-Slots lassen sich NVMe-SSDs einsetzen, über die PCIe-Steckplätze auch Grafikkarten.

Zur News: QNAP TVS‑872XT: NAS mit Core i5-8400T, 10GbE, TB 3, M.2 und dGPU-Option
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.002
#4
Wozu brauche ich in einem Business Nas unbedingt eine dGPU?
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.110
#5
Zu diesen Preisen nicht wirklich für die Zielgruppe dieses Forums.
Da nutzt man besser seinen HTPC und setzt dort die Backuplatte ein. Das schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, bietet ALLE Möglichkeiten und ist obendrein noch performanter.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
35
#6
Zu diesen Preisen nicht wirklich für die Zielgruppe dieses Forums.
Da nutzt man besser seinen HTPC und setzt dort die Backuplatte ein. Das schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, bietet ALLE Möglichkeiten und ist obendrein noch performanter.
Was in "diesem Forum" auch immer an Preisen und Einsatzszenarien für Business/SoHo Geräten gemäkelt wird. Und was dann als günstige "Alternative" vorgeschlagen wird. Immer wieder auf's Neue interessant.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.110
#7
Ist doch gut, der HTPC war sowieso da.
Die Ausrichtung dieses Forums siehst du schon an den 200 News-Updates zu einer 1200 € - Grafikkarte.

Oder an den Artikeln, dass *irgendein* Youtuber *irgendeine* Überraschung bei einem Computerspiel "vermasselt" hätte.

Im Geschäftsumfeld interessiert beides nicht wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
260
#8
Ein wirklich tolles Teil. Leider habe ich schon hier im Semi-Proffessionellen einsatz zwei mal ganz miserable Erfahrung mit dem Support gemacht.

Das NAS war wegen einem BUG nicht erreichbar - Der Support hat Mehr als 2 Wochen gebraucht um zu antworten - während dieser zeit waren wir alle von unseren Daten dort Abgeschnitten und konnten auch keine Backups mehr machen.
Der Support hat erst geklappt als ich mich per protestmail an die Zentrale in Taiwan gewand habe.

Das zweite mal eine Kleinigkeit - 3 Wochen hat die Antwort gedauert - Sie hatten noch eine Rückfrage zum Antworten hat man ganze 72h Zeit (wie sie auch in der Mail schreiben) da soonst das Ticket geschlossen wird.

In der Zwischenzeit haben wir und dann einfach ein Synology gekauft und die Daten migiriert - eigentlich schade da QNAP die bessere Hardware liefert - aber bei dem Support kann man die Daten leider auch im Papierkorb lagern :kotz:
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.267
#9
"NAS" das stand doch für Network attached storage". Das Teil hier ist allerdings eher Workstation/Server im ungewöhnlichen Gehäuse.

Mich wundert, dass es für solche Hardware einen Markt gibt.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.600
#11
"NAS" das stand doch für Network attached storage". Das Teil hier ist allerdings eher Workstation/Server im ungewöhnlichen Gehäuse.

Mich wundert, dass es für solche Hardware einen Markt gibt.
Bei Synology steht NAS mittlerweile für Network Application Server, von stumpfen Samba Freigaben ist man mittlerweile weit entfernt. Auf sowas kann man schon virtuelle Server oder mehrere Docker betreiben. Da ist das preislich dann durchaus interessant was da geboten wird.
 

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
418
#12
Mich stört nur die Intel Hardware, da a: Sau teuer b: Von der Sicherheit zu löchrig
Und ja mich juckts was Sicherheit angeht
 
Dabei seit
März 2002
Beiträge
405
#13
Ein wirklich tolles Teil. Leider habe ich schon hier im Semi-Proffessionellen einsatz zwei mal ganz miserable Erfahrung mit dem Support gemacht.

Das NAS war wegen einem BUG nicht erreichbar - Der Support hat Mehr als 2 Wochen gebraucht um zu antworten - während dieser zeit waren wir alle von unseren Daten dort Abgeschnitten und konnten auch keine Backups mehr machen.
Der Support hat erst geklappt als ich mich per protestmail an die Zentrale in Taiwan gewand habe.

Das zweite mal eine Kleinigkeit - 3 Wochen hat die Antwort gedauert - Sie hatten noch eine Rückfrage zum Antworten hat man ganze 72h Zeit (wie sie auch in der Mail schreiben) da soonst das Ticket geschlossen wird.

In der Zwischenzeit haben wir und dann einfach ein Synology gekauft und die Daten migiriert - eigentlich schade da QNAP die bessere Hardware liefert - aber bei dem Support kann man die Daten leider auch im Papierkorb lagern :kotz:
Bei Synology ist der Support aber auch nicht viel besser.
Die haben z.B. schon seit Ewigkeiten Probleme mit Hibernation von HDDs. Immer wieder fahren sie scheinbar ohne Grund zwischendurch wieder hoch, obwohl kein Zugriff stattfindet. Seit vielen Jahren gibts das Problem und sie sagen einfach wortwörtlich "Wir sehen kein Problem, da die meisten Kunden darüber nicht meckern".
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.452
#14
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.553
#17
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.478
#18
Schön. Weitere 10 GBE Geräte. Es kommen in letzter Zeit auch Geräte mit Glasfaser aber die Tendenz scheint doch in Richtung RJ45 zu gehen. Hoffentlich konzentrieren sich die Hersteller auf einen Standard und fangen an mehr Geräte rauszubringen.

Mit welchem Chip ist 10 GBE hier realisiert? Aquantia oder gibt es jetzt einen Mitbewerber? Schade, dass Intel im allgemeinen so schwächelt und im speziellen sich auf dieses Gebiet so wenig engagiert. 10 GBE ins Chipset wäre ein riesiger Schub.
 

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
418
#19
Stimmt auch wieda aber da AMD mit Kernen um sich schmeißt kann ich da smt aus schalten und hab für weniger Geld fast gleiche Leistung und ich bin zumindest etwas beruhigter.
Aber das gute is, vor 2020 hab ich privat kein Grund mein selfmade-nas mit 2200g aus zu tauschen, auf dem läuft noch in ner VM kodi, aber 2020 wenn mein häuschen fertig is muss ne vernünftige sichere Lösung her
 
Top