Flash-Speicher: Lexar präsentiert 1-TB-SD-Karte und vier M.2-SSDs

Michael Günsch 29 Kommentare
Flash-Speicher: Lexar präsentiert 1-TB-SD-Karte und vier M.2-SSDs
Bild: Lexar

Zur CES präsentiert Lexar eine SD-Speicherkarte mit 1 TB Speicherplatz, die sogar ab sofort verfügbar sei. Außerdem stellte die ehemalige Micron-Tochter eine ganze Reihe neuer Solid State Drives (SSD) im M.2-Formfaktor vor.

Erste 1-TB-SD-Karte im Markt?

Schon 2016 hatte zwar SanDisk eine erste SDXC-Karte mit 1 TB Speicherplatz gezeigt, die aber bis heute nicht erhältlich ist. Lexar nennt hingegen eine sofortige Verfügbarkeit der Professional 633x SDXC 1 TB. Dies gelte zumindest für den US-Markt, wo sie zur Preisempfehlung (MSRP) von rund 500 US-Dollar erhältlich sein soll. Die Redaktion konnte aber bisher kein direkt lieferbares Angebot bei Händlern entdecken, daher ist die Aussage von Lexar noch mit Vorsicht zu genießen. Beim Shop B&H findet sich aber ein Angebot zur Vorbestellung zum reduzierten Preis von 399 US-Dollar.

Lexar SD-Karte mit 1 TB
Lexar SD-Karte mit 1 TB (Bild: Lexar)

Die Speicherkarte nutzt die UHS-I-Schnittstelle und soll darüber eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 95 MB/s erreichen. Die Schreibgeschwindigkeit gibt Lexar mit bis zu 70 MB/s an. Das vorhandene U3-Siegel steht für eine andauernde Schreibrate von mindestens 30 MB/s. Die Lexar Professional 633x SDXC wird außerdem mit Speicherkapazitäten von 16 bis 512 GB angeboten. Hierzulande sind SDXC-Karten aktuell mit bis zu 512 GB erhältlich.

M.2-SSDs mit SATA und PCIe/NVMe

Seitdem Micron Lexar an Longsys verkauft hat, zeigt die Firma neue Ambitionen im Bereich der internen SSDs. Letztes Jahr wurden die SATA-SSDs der Serien NS100 und NS200 vorgestellt, jetzt folgen Modelle im M.2-Formfaktor mit SATA oder PCIe (NVMe).

Den Einstieg bildet die NM200 im M.2-2280-Format, die 240 GB oder 480 GB Speicherplatz und Transferraten von bis zu 550 MB/s über die SATA-Schnittstelle liefert. Mehr Leistung bieten NM500 und NM520: Dank PCIe 3.0 x2 werden bis zu 1.650 MB/s lesend versprochen. Die Schreibleistung richtet sich nach dem verbauten Speicher und liegt bei den Modellen mit 128 GB bis 512 GB zwischen 530 MB/s und 1.000 MB/s. Während die NM500 ebenfalls das verbreitete M.2-2280-Format mit acht Zentimeter Modullänge aufweist, ist die NM520 eine kompaktere Version in M.2 2242 mit nur 4,2 Zentimetern Länge, was sie auch für kompaktere Systeme einsetzbar macht.

Lexar NM200 mit SATA
Lexar NM200 mit SATA (Bild: Lexar)
Lexar NM500 mit PCIe x2
Lexar NM500 mit PCIe x2 (Bild: Lexar)
Lexar NM520 mit PCIe x2 im M.2-2242-Format
Lexar NM520 mit PCIe x2 im M.2-2242-Format (Bild: Lexar)
Lexar NM600 mit PCIe x4
Lexar NM600 mit PCIe x4 (Bild: Lexar)
NM200 NM500 NM520 NM600
Formfaktor M.2 2280 M.2 2280 M.2 2242 M.2 2280
Schnittstelle SATA PCIe 3.0 x2 PCIe 3.0 x2 PCIe 3.0 x4
Kapazitäten 240 GB 480 GB 128 GB 256 GB 512 GB 128 GB 256 GB 512 GB 240 GB 480 GB
Seq. Lesen/Schreiben (max.) 550/500 MB/s 550/510 MB/s 1.550/530 MB/s 1.650/950 MB/s 1.650/1.000 MB/s 1.550/530 MB/s 1.650/950 MB/s 1.650/1.000 MB/s 2.000/1.200 MB/s 2.100/1.600 MB/s
Wahlfrei Lesen/Schreiben (max.) 90/90K IOPS 84/90K IOPS 90/92K IOPS 92/92K IOPS 84/90K IOPS 90/92K IOPS 92/92K IOPS 110/151K IOPS 188/156K IOPS
TBW (DWPD) 120 TB (0,46) 240 TB (0,46) 60 TB (0,46) 120 TB (0,46) 240 TB (0,46) 60 TB (0,46) 120 TB (0,46) 240 TB (0,46) 120 TB (0,46) 240 TB (0,46)
Preis (MSRP, USD) 129,99 229,99 59,99 99,99 179,99 69,99 119,99 ? 149,99 249,99

Die höchste Leistung liefert die NM600 mit schneller PCIe-3.0-x4-Anbindung im Format M.2 2280. Hier verspricht Lexar sequenzielle Transferraten von bis zu 2.100 MB/s lesend und 1.600 MB/s schreibend. Die Werte gelten für die Version mit 480 GB Speicherplatz, die Variante mit 240 GB soll noch auf 2.000/1.200 MB/s kommen. Hier nennt Lexar außerdem die Unterstützung von NVMe 1.3 sowie den Einsatz von 3D-NAND.

In den USA sollen die neuen M.2-SSDs noch im Januar ausgeliefert werden. Der Garantiezeitraum umfasst drei Jahre. Zum Marktstart in Deutschland liegen noch keine Informationen vor.

Neue Lexar-SSDs im M.2-Format
Neue Lexar-SSDs im M.2-Format (Bild: Lexar)