Surface Studio 2: Deutschlandstart zu Preisen ab 4.150 Euro Notiz

Jan Lehmann 61 Kommentare
Surface Studio 2: Deutschlandstart zu Preisen ab 4.150 Euro
Bild: Microsoft

Gab es zur Vorstellung des Surface Studio 2 im Herbst letzten Jahres weder Preise noch Termine für den deutschen Markt, reicht Microsoft diese nun nach. Der All-in-One-PC wird hierzulande ab dem 7. Februar verkauft – Vorbestellungen sind ab heute zu Preisen ab rund 4.150 Euro möglich.

Gegenüber dem Vorgänger aus dem Jahr 2016, der noch auf Grafikbeschleuniger der Nvidia-Maxwell-Serie und Prozessoren der Intel-Skylake-Serie setzte, kommt das Surface Studio 2 mit Intel Kaby Lake und Nvidia Pascal daher. Das 28-Zoll-Display setzt weiterhin auf ein 3:2-Format und bietet 4.500 × 3.000 Pixel. Die Helligkeit soll im Vergleich zum Vorgänger um 38 Prozent gestiegen sein, der Kontrast um 22 Prozent. Neben dem Wechsel weg von einer SSHD hin zur reinen SSD bietet das Surface Studio zudem USB Typ C.

In der Konfiguration mit einer Nvidia GeForce GTX 1060, 16 Gigabyte RAM und einem Terabyte SSD-Speicher beginnt das Microsoft Surface Studio 2 bei 4.149 Euro. Für den Vollausbau mitsamt einer Nvidia GeForce GTX 1070 und einer Speicherverdoppelung ruft der Hersteller rund 5.500 Euro auf.

1. Konfiguration 2. Konfiguration 3. Konfiguration
CPU Core i7-7820HK
GPU GeForce GTX 1060 6 GB GTX 1070 8 GB
RAM 16 GB 32 GB 32 GB
SSD 1 TB 1 TB 2 TB
UVP 3.499 USD
4.149 Euro
4.199 USD
4.999 Euro
4.799 USD
5.499 Euro
Preise in Euro inkl. MwSt., Preise in USD exkl. MwSt.