Hidden Side: Lego kombiniert analoges Bauen mit Augmented Reality

Michael Schäfer 38 Kommentare
Hidden Side: Lego kombiniert analoges Bauen mit Augmented Reality
Bild: Lego

Lego hat für den August dieses Jahres den Start einer neuen Themenwelt bekannt gegeben. Mit „Hidden Side‟ will der dänische Klemmbausteinehersteller eine Brücke vom analogen Bauen hin zur Augmented Reality schaffen, indem Modelle mittels Smartphone oder Tablet zum Leben erweckt werden.

Durch das sogenannte Fluid-Play will Lego die eigene Digitalstrategie rund um den klassischen Baustein weiter vorantreiben. So können die neuen Modell-Sets nicht nur in der realen Welt zusammengebaut und auch in dieser mit ihnen gespielt werden, sondern ihre eigene Spielwelt mithilfe der eigens dafür entwickelten AR-App erweitern.

Eintauchen in eine paranormale Welt

Die verschiedenen neuen Bausätze umfassen unter anderem einen Bus, einen Friedhof sowie eine Schule, die zunächst normal so zusammengebaut werden können, wie sie bei Tageslicht erscheinen. Mit der App können Kinder anschließend in eine fantasiereiche paranormale Welt ihrer physischen Sets eintauchen und erleben diese in einer heimgesuchten Version. Sie lernen dabei die Figuren Jack und Parker besser kennen, die die Umgebung ihrer Heimatstadt Newbury erkunden und dabei auf unheimliche Vorkommnisse stoßen. Im Laufe des Spiels muss in verschiedener Form mit dem Geschehen auf dem Display interagiert werden. So müssen zum Beispiel virtuelle Geister eingefangen werden, damit sie beide Spielfiguren nicht mehr jagen.

Lego Hidden Site

Kein Spiel soll dem vorherigen gleichen

Dabei wird das Thema nicht nur einfach erweitert. Vielmehr passt sich mit jeder Änderung, die die Kinder an den Sets oder Figuren vornehmen, mit jeder Abwandlung oder mit jedem Hinzufügen von Elementen auch das Spielgeschehen in der App durch neue virtuelle Geister und zusätzliche Spielszenarien an. Dabei unterliegt jedes Spiel dem Zufallsprinzip, so dass jeder Neustart einen unvorhergesehenen Verlauf nimmt. Auch der Schwierigkeitsgrad spielt dabei eine wichtige Rolle, welcher sich mit der Zeit automatisch anpasst, erklärt Lego.

Zusammenführung zweier Welten

Die neue Themenwelt ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung des Lego Creative Play Labs, das veränderte moderne Spielbedürfnisse erforscht und neue, digital erweiterte Spielkonzepte rund um den klassischen Lego-Stein entwickelt, so der Konzern. „Die physische Veränderung der LEGO Hidden Side Bausets verändert das AR-Erlebnis, genauso fordert das AR-Spiel dazu auf, neue Elemente im haptischen Modell zu entdecken“, so Senior Vice President Tom Donaldson. Er ist sich sicher: „Mit der neuen Produktlinie haben wir eine tiefgreifende und in beiden Welten verankerte wechselseitige Spielerfahrung erschaffen, die es so bislang noch nicht gab.

Ab Spätsommer erhältlich

Hidden Side stellt laut Lego aktuell das erste und bisher einzige Spiel dar, bei welchem die AR und die reale Welt haptisch vollständig und nahtlos ineinander übergehen und zu einer neuen Spielwelt verschmelzen. Die acht verschiedenen Bausets sollen sich in einem Preisbereich von 19,99 Euro bis 119,99 Euro bewegen und ab dem August 2019 in den Handel gelangen, die benötigte App wird zeitgleich für Android und iOS erhältlich sein. Eine Themenseite mit weiteren Informationen wurde von Lego ebenfalls eingerichtet.

Set Teile Preis
Hidden Side Labor 174 19,99 Euro
Hidden Side Schiff 310 29,99 Euro
Hidden Side Friedhof 335 29,99 Euro
Hidden Side Truck 428 39,99 Euro
Hidden Side Diner 579 49,99 Euro
Hidden Side Schulbus 689 59,99 Euro
Hidden Side Zug 698 79,99 Euro
Hidden Side High School 1.474 119,99 Euro