Nintendo Switch: Kleinere, günstigere Version soll dieses Jahr erscheinen

Frank Hüber 115 Kommentare
Nintendo Switch: Kleinere, günstigere Version soll dieses Jahr erscheinen

Wie aus einem Bericht der japanischen Nikkei hervorgeht, soll Nintendo an einer kleineren Version der Nintendo Switch arbeiten, die noch in diesem Jahr erscheinen soll. Was kleiner in diesem Zusammenhang genau bedeutet und ob dadurch auch die Kompatibilität etwa des Joy-Con-Controllers verloren geht, ist indes völlig unklar.

Ziel sei es den Ausführungen von Nikkei zufolge, die Portabilität und das Spielen unterwegs durch die Verkleinerung zu verbessern. Gleichzeitig sollen aber auch die Funktionen der kleineren Switch beschnitten werden, um den Preis zu reduzieren und so eine breitere Nutzerbasis schaffen zu können. Ob dabei beispielsweise auch das Display und dessen Auflösung verändert werden, ist allerdings unbekannt. Nintendo selbst wollte sich laut Nikkei nicht zu den Spekulationen zu einer kleineren Version der Nintendo Switch äußern. Den Gerüchten zufolge habe Nintendo aber bereits mehrere Zulieferer und Spieleentwickler darüber informiert, dass man die kleinere Nintendo Switch noch in diesem Jahr auf den Markt bringen wolle.

Unter Umständen handelt es sich bei der spekulierten kleineren Version auch um die bereits im Oktober 2018 für die zweite Jahreshälfte 2019 gehandelte überarbeitete Neuauflage der Nintendo Switch.

Verbesserungen für Nintendo Switch Online

Zudem will Nintendo den kostenpflichtigen Online-Dienst der Switch, Nintendo Switch Online, für Enthusiasten interessanter machen. Welche Ausprägungen diese Veränderungen an Nintendo Switch Online genau haben werden, wird allerdings nicht näher erläutert. So könnte es sich um einen neuen, zusätzlichen Dienst handeln, oder aber um eine Verbesserung des im September 2018 gestarteten Online-Dienstes, dessen Nutzung den Gerüchten zufolge jedoch auch mit höheren monatlichen Kosten verbunden sein soll.

Erst gestern hatte Nintendo die erwarteten Verkaufszahlen für die Switch von 20 Millionen auf 17 Millionen Einheiten für das Fiskaljahr 2018 nach unten korrigiert, obwohl Nintendo das letzte Quartal 2018 mit sehr guten Verkaufszahlen und einem Gewinn von fast einer Milliarde US-Dollar beenden konnte.