Aktienverkauf: THQ Nordic sammelt Geld für weitere Zukäufe Notiz

Max Doll 32 Kommentare
Aktienverkauf: THQ Nordic sammelt Geld für weitere Zukäufe
Bild: THQ Nordic

THQ Nordic hat neue Vorzugsaktien ausgegeben, um den aktuellen Wachtumskurs fortsetzen zu können. Der Verkauf von weiteren elf Millionen Anteilsscheinen brachte dem Unternehmen 2,1 Milliarden schwedische Kronen (ca. 198 Millionen Euro) ein, wobei die Nachfrage das Angebot überstieg.

Mit der eingesammelten Summe will THQ Nordic nun weiter wachsen. Das Geld soll den Erwerb weiterer Marken, Entwicklerstudios oder weiterer Aktivposten finanzieren, um die Entwicklung der Firma fortzusetzen.

In den vergangenen Jahren hat der Publisher sein Portfolio stetig erweitert. Zuletzt wurden etwa die Warhorse Studios und Kingdom Come: Deliverance übernommen. Auch die Rechte an Outcast, Carmageddon, Alone in the Dark und Act of War sowie zahlreiche weitere, zumeist ältere, brachliegende Marken sind mittlerweile zu Eigentum THQ Nordics geworden.