AMD Ryzen 3000: Liste nennt X570‑Mainboards von Asus

Michael Günsch
547 Kommentare
AMD Ryzen 3000: Liste nennt X570‑Mainboards von Asus

Die für Leaks berüchtigte Website VideoCardz berichtet über eine Liste, die einige der von Asus geplanten X570-Mainboards für die kommenden AMD-CPUs Ryzen 3000 (Matisse) benennt. Die Liste umfasst zwölf Modelle aus den Serien ROG Crosshair VIII, ROG Strix, Prime, Pro WS und TUF Gaming.

[Anzeige: Den Bestseller AMD Ryzen 7 5800X und andere Ryzen-CPUs bei Mindfactory kaufen – zu besonders günstigen Preisen!]

Die nachfolgend aufgeführte Liste sei dabei nicht final:

  • ROG CROSSHAIR VIII FORMULA
  • ROG CROSSHAIR VIII HERO
  • ROG CROSSHAIR VIII HERO (WI-FI)
  • ROG CROSSHAIR VIII IMPACT
  • ROG STRIX X570-E GAMING
  • ROG STRIX X570-F GAMING
  • ROG STRIX X570-I GAMING
  • PRIME X570-P
  • PRIME X570-PRO
  • Pro WS X570-ACE
  • TUF GAMING X570-PLUS (WI-FI)
  • TUF GAMING X570-PLUS

Die Vorstellung der neuen Ryzen-3000-CPUs mit dem Codenamen Matisse wird zusammen mit den Mainboards mit neuem X570-Chipsatz zur Jahresmitte erwartet. Die Computex gilt dabei als möglicher Termin, den eine im Dezember durchgesickerte Chipsatz-Roadmap genannt hatte. Zum Funktionsumfang des X570 liegen noch keine belastbaren Informationen vor. Es wird gemunkelt, dass AMD den X570 in Eigenregie entwickelt, während die Nachfolger für die B- und A-Serie der Chipsätze von ASMedia stammen.

Auch zum kommenden X570-Portfolio vom Mainboard-Hersteller ASRock gab es bereits Hinweise. Die Online-Datenbanken der Eurasian Economic Commission listeten folgende Bezeichnungen auf:

  • X570M Pro4
  • X570M Pro4 2.0
  • X570 Pro4
  • X570 Pro4 2.0
  • X570 Phantom Gaming X
  • X570 Phantom Gaming 6
  • X570 Phantom Gaming 4
  • X570 Extreme4
  • X570 Taichi

BIOS-Updates für X470, B450, X370 und Co.

Diesen Monat tauchten bei einigen Mainboard-Herstellern neue BIOS-Versionen auf, die Modelle mit den Chipsätzen der 400- und 300-Serie und dem Sockel AM4 für neue AMD-CPUs vorbereiten. Es wird vermutet, dass die BIOS-Updates mit neuem „AGESA-Combo 0.0.7.x microcode“ den bisherigen AM4-Platinen bereits die Unterstützung von AMD Ryzen 3000 alias Matisse beibringen. Die kommenden Prozessoren nutzen die Zen-2-Architektur und ein neuartiges Chiplet-Design mit separatem I/O-Die.

Update 01.04.2019 12:50 Uhr

Auch von MSI findet sich ein erstes Mainboard in den Benchmark-Datenbanken von SiSoft Sandra wieder. Das MEG X570 Creation setzt ebenfalls auf den X570-Chipsatz, weitere Details sind noch Mangelware. Es dürfte wie bei Asus nur eines von vielen neuen AMD-Mainboards sein.

MSI MEG X570 CREATION
MSI MEG X570 CREATION (Bild: SiSoft Sandra)