Tolino E-Book-Reader: Firmware-Update bringt Modus für Linkshänder

 Notiz
Michael Schäfer 4 Kommentare
Tolino E-Book-Reader: Firmware-Update bringt Modus für Linkshänder
Bild: Tolino

Die Tolino Allianz hat für ihre E-Book-Reader die Firmware-Version 12.2 veröffentlicht, die vor allem Verbesserungen in Sachen Nutzerfreundlichkeit mit sich bringen soll. Das umfasst unter anderem einen Linkshändermodus, den Tolino mit dem Shine 3 (Test) Ende 2018 eingeführt hatte.

Mit diesem Modus werden die Bereiche des Bildschirms zum Blättern vertauscht, ein Tipp links blättert demnach eine Seite vor, ein Tipp rechts eine Seite zurück.

Ohne Adobe-DRM zur Onleihe

Darüber hinaus sind Reader von Tolino ab sofort LCP-zertifiziert, womit eine Nutzung des Verleihdienstes der öffentlichen Bibliotheken Onleihe auch ohne das Rechtemanagement von Adobe möglich ist. Bei LCP handelt es sich um einen offenen Verschlüsselungsstandard der EDRLab-Vereinigung.

Spezieller Vergrößerungsmodus für Tolino Epos

Für Nutzer des Tolino Epos (Test) mit eingeschränktem Sehvermögen bietet das Softwareupdate ab sofort einen speziellen Vergrößerungsmodus. Dieser ermöglicht unter anderem eine vergrößerte Darstellung des Menüs und der Bedienelemente sowie der Bücher in der Nutzerbibliothek, des Weiteren wurden von Tolino die auswählbaren Schriftgrößen für eine größere Darstellung optimiert. Aufgrund der benötigten Bildschirmgröße steht die neue Funktion nur für Tolinos Flaggschiff zur Verfügung.

Verteilung im April

Abgesehen von der ersten Generation des Tolino Shine soll die neue Software-Version im Laufe des Aprils ihren Weg auf alle anderen Tolino-Reader finden. Da das Update wie gewohnt in Wellen verteilt wird, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis alle Nutzer einen entsprechenden Hinweis zum Update erhalten haben.