Lexar SL100 Pro: Die schnellste Portable SSD mit USB 3.1 Typ-C

Michael Günsch 26 Kommentare
Lexar SL100 Pro: Die schnellste Portable SSD mit USB 3.1 Typ-C
Bild: Lexar

Mit einer Transferrate von bis zu 950 MB/s spricht Lexar bei der SL100 Pro von der schnellsten tragbaren SSD mit USB 3.1 Typ-C der Welt. Sowohl SanDisk Extreme 900 als auch PNY Pro Elite werden demnach geschlagen. Schneller wird es nur noch mit Thunderbolt 3.

Geht es nach der Datentransferrate beim sequenziellen Lesen, dann liegt Lexar SL100 Pro mit 950 MB/s vor PNY Pro Elite mit 890 MB/s und SanDisk Extreme 900 mit 850 MB/s. Beim Schreiben verspricht Lexar noch 900 MB/s, genau wie PNY, während SanDisk auch hier bei 850 MB/s liegt.

Lexar SL100Pro PNY Pro Elite SanDisk Extreme 900
Seq. Lesen (max.) 950 MB/s 890 MB/s 850 MB/s
Seq. Schreiben (max.) 900 MB/s 850 MB/s

Noch höhere Transferraten erreichen externe SSDs, die Thunderbolt 3 über den Steckertyp USB-C nutzen. Bis zu 2.800 MB/s verspricht LaCie bei der Bolt³ im wenig kompakten Format, die schlanke Portable Thunderbolt 3 SSD von Dell soll 2.650 MB/s erreichen.

Die meisten externen SSDs nutzen intern noch eine einzelne SATA-Schnittstelle und sind dadurch trotz externer USB-3.1-Anbindung auf maximal 560 MB/s limitiert. Soll es schneller sein, wird intern entweder ein RAID 0 aus zwei (m)SATA-SSDs oder aber eine PCIe-SSD verwendet. Inzwischen bietet zum Beispiel JMicron einen passenden Bridge-Chip von PCIe auf USB 3.1 an. Welche Technik Lexar bei der SL100 Pro im Detail verwendet, ist bisher nicht bekannt.

Die tragbare SSD von Lexar besitzt ein Aluminium-Gehäuse mit Abmessungen von 55 × 73,4 × 10,8 mm (B×L×H) und entspricht somit eher dem Kreditkarten- als dem USB-Stick-Format. Die Größe ist fast identisch zur Samsung Portable SSD T5 (Test), die aber nur 540 MB/s erreicht. Als Speicherkapazitäten stellt Lexar 250 GB, 500 GB oder 1 TB zur Auswahl. Eine LED zeigt, ob gerade Daten übertragen werden. Zum Lieferumfang gehören Anschlusskabel mit USB Typ-C und dem weiter verbreiteten USB Typ-A. Über die Software DataVault lassen sich die Daten bei Bedarf mit 256 Bit (AES) verschlüsseln.

Die Lexar Professional SL100 Pro Portable SSD, so die vollständige Produktbezeichnung, soll im Laufe des Aprils zu Preisen (UVP) von rund 90 Euro (250 GB), 140 Euro (500 GB) und 250 Euro (1 TB) erhältlich sein.