Synology DS419slim Mini-NAS: Gleiche Hardware mit etwas mehr Takt wird teurer

Frank Hüber 52 Kommentare
Synology DS419slim Mini-NAS: Gleiche Hardware mit etwas mehr Takt wird teurer
Bild: Synology

Mit der DS419slim erhält die ausschließlich für 2,5-Zoll-Festplatten ausgelegte NAS-Serie von Synology Zuwachs. Da das im letzten Jahr angekündigte 6-Bay-Modell DS619slim noch nicht verfügbar ist, ist sie neben dem Vorgänger, der DS416slim, wieder das einzige Modell dieser Reihe im Angebot des Herstellers.

Die DS419slim bietet bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerken Platz, die als Einzellaufwerke, JBOD, RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6 oder RAID 10 betrieben werden können. Die Veränderungen im Vergleich zum direkten Vorgänger, der Synology DS416slim, fallen jedoch erneut gering aus. Lediglich beim Takt des verbauten System-on-a-Chip (SoC) hat Synology Hand angelegt und diesen von 1,00 GHz bei der DS416slim auf 1,33 GHz bei der DS419slim angehoben. Das SoC selbst in Form des Marvell Armada 385 mit ARMv7-Architektur und zwei Kernen bei zwei Threads bleibt jedoch unverändert. Auch der Arbeitsspeicher wird nicht erhöht und beträgt weiterhin 512 MB DDR3L. Mit dem Gehäuse und den Anschlüssen, die mit zwei USB-3.0-Schnittstellen und zwei 1-Gigabit-LAN-Ports schnell umrissen sind, verbleibt auch der Rest der DS419slim auf dem Stand der DS416slim.

Maximal 20 TB mit vier 5-TB-HDDs

Insbesondere die kompakten Maße von nur rund 12 Zentimetern, 10 Zentimetern und 14 Zentimetern (Höhe, Breite, Tiefe) bei einem Gewicht von nur 660 g zeichnen die DS419slim aus. Über Link Aggregation soll sie bis zu 223 MB/s beim sequentiellen Lesen übertragen. Derzeit wird eine maximale Speicherkapazität von 20 TB unterstützt, was jedoch einzig und allein daran liegt, dass es im 2,5-Zoll-Format nur eine einzige HDD mit einer Kapazität von 5 TB gibt, die Seagate BarraCuda Compute 5TB, die ab rund 170 Euro erhältlich ist. Abseits klassischer HDDs können aber auch SSDs in der DS419slim eingesetzt werden. Die Leistungsaufnahme beim Einsatz von vier HDD beziffert Synology mit 20,28 Watt.

Trotz gleicher Hardware teurer als der Vorgänger

Die unverbindliche Preisempfehlung der DS419slim liegt bei 372,50 Euro. Im Vergleich zur DS416slim ist der Preis somit gestiegen, denn diese hatte eine UVP von 308,20 Euro und ist derzeit für rund 290 Euro im Handel erhältlich.

Viele Menschen haben heutzutage Probleme damit, ihre auf verschiedene öffentliche Clouds, USB-Laufwerke oder PCs verteilten Dateien zu verwalten. Als intelligente und zuverlässige persönliche Cloud, mit leistungsstarken Funktionen zur Dateiverwaltung, hilft die DS419slim Ihre wertvollen Fotos, Videos und Dokumente zu ordnen und stets die Kontrolle darüber zu behalten. Sie können Ihre Dateien nicht nur ganz einfach und plattformübergreifend öffnen, freigeben und synchronisieren, sondern auch eine Multimedia-Bibliothek einrichten und digitale Inhalte auf Ihre Mobilgeräte streamen.

Katarina Shao, Produktmanagerin bei Synology
Synology DS419slim Synology DS416slim
SoC: Marvell Armada 385
ARMv7
1,33 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
Marvell Armada 385
ARMv7
1,00 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
RAM: 512 MB
Festplatteneinschübe: 4
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
I/O-Ports: 2 × LAN
2 × USB 3.0
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 1 × 60 × 60 × 10 mm
Netzteil: ? (extern) 30 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 120,0 × 105,0 × 142,0 mm
Leergewicht: 0,66 kg
Preis: 372,50 € ab 261 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Beitrag von Synology unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht.