Thermaltake H100 & H200: Kastige Midi-Tower leuchten mit einem Streifen

Max Doll 17 Kommentare
Thermaltake H100 & H200: Kastige Midi-Tower leuchten mit einem Streifen
Bild: Thermaltake

Thermaltake bietet das neue H-Chassis mit zwei schlichten Fronten an. Die Modelle H100 und H200, die in Teilen an Gehäuse von NZXT erinnern, unterscheiden sich durch Art und Platzierung eines LED-Streifens, sind ansonsten aber identisch.

Selbst Differenzen in der visuellen Gestaltung sind minimal. Das H100 wird mit einer horizontalen, blau beleuchteten Lichtleiste versehen, beim H200 folgt der Leuchtstreifen der Höhe der Front auf der linken Seite und betont den seitlichen Lufteinlass. Im Falle des H200 kommen zudem RGB-Dioden zum Einsatz. Über das I/O-Panel lassen sich 19 vordefinierte Effekte auswählen. Die Möglichkeit einer Steuerung über das Mainboard erwähnt Thermaltake nicht.

Dahinter normal

Ansonsten greift der Hersteller auf bewährte Blaupausen zurück. In den Korpus der H-Serie passen beliebige CPU-Kühler, 320 Millimeter lange Grafikkarten und 160 Millimeter lange Netzteile. Letztere Einschränkung entfällt, sofern auf den Einsatz des HDD-Käfigs verzichtet wird, der vor dem Stromspender sitzt und zwei 3,5"-Laufwerke verstaut. Drei weitere 2,5"-HDDs können auf der Rückseite des Mainboard-Trays sowie auf der Oberseite der Blende über dem Netzteil verbaut werden.

Zur Kühlung setzt Thermaltake einen einzelnen 120 Millimeter breiten Lüfter (1.000 U/min) an rückwärtiger Montageposition ein. Nachrüsten lassen sich fünf weitere Modelle dieser Größe oder vier Ventilatoren mit 140 Millimeter breitem Rahmen unter dem Deckel sowie hinter der Vorderseite. Radiatoren können bis zu einer Größe von 240 Millimeter oder 280 Millimeter verwendet werden, wofür die durchgezogene Abdeckung des Netzteils verantwortlich ist. Staubfilter befinden sich an Ober- und Unterseite der H-Gehäuse.

Preise und Verfügbarkeit

Wann und zu welchen Preisen das H100 und das H200, das auch in einer weißen Version produziert wird, angeboten werden, hat Thermaltake noch nicht verraten. Zu erwarten sind in Anbetracht der Ausstattung Preise zwischen 50 Euro und 60 Euro.

Thermaltake H100 Thermaltake H200
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 454 × 210 × 416 mm (39,66 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 7,00 kg 7,60 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-AudioBeleuchtung 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 180 mm
GPU: 320 mm
Netzteil: 160 mm
Preis: