OptiPlex 7070 Ultra: Dell versteckt den Office-PC im Monitorstandfuß

Michael Günsch 40 Kommentare
OptiPlex 7070 Ultra: Dell versteckt den Office-PC im Monitorstandfuß
Bild: Dell

Sofern kein hoher Bedarf an Rechenleistung besteht, können PC-Systeme für das Büro auch sehr kompakt ausfallen. Besonders platzsparend ist das Konzept des OptiPlex 7070 Ultra von Dell. Der Mini-PC versteckt sich hinter einem Monitor oder sogar direkt in dessen Standfuß.

In dem 256,2 × 96,1 × 19,7 mm (L×B×H) messenden Compute-Modul bringt Dell unter anderem einen Prozessor aus Intels Whiskey-Lake-U-Familie mit 25 Watt TDP, bis zu 64 GB RAM (2 × SO-DIMM), eine winzige M.2-2230-SSD mit bis zu 1 TB sowie Gigabit-Ethernet und optional WLAN-Module bis zum WiFi-6-Standard (802.11ax) unter. Auch ein 2,5-Zoll-Datenträger soll sich nachrüsten lassen. Zu den Anschlüssen zählen USB Typ C, USB Typ A und eine Audiobuchse. Via USB Typ C mit DisplayPort lässt sich der angeschlossene Monitor sowohl mit Bild als auch Strom versorgen. Den Strom erhält das PC-Modul über ein externes 65-Watt-Netzteil.

Der kleiner Rechner lässt sich bei kompatiblen Monitoren und Standfüßen zum einen über den VESA-Mount hinter dem Display-Gehäuse verstauen – diese Möglichkeit wird schon lange praktiziert. Neu ist hingegen der Ansatz, dass das PC-Modul direkt im Standfuß untergebracht wird. Hierfür bietet Dell passende Standfüße in Varianten für Monitore mit 24 Zoll bis zu 27 Zoll an, die mit entsprechenden Aussparungen für die Anschlüsse sowie Lüftungsschlitzen versehen sind.

Ab dem 24. September soll der OptiPlex 7070 Ultra bei Dell verfügbar sein. Preise liegen noch nicht vor.

OptiPlex 7071 Tower

Mehr Platz auf oder unter dem Schreibtisch benötigt das 18 Liter fassende Gehäuse des OptiPlex 7071 Tower. Der Desktop-PC bietet dafür aber hohe Rechenleistung und soll sich unter anderem für VR-Anwendungen eignen. Dell setzt auf eine Intel-Plattform rund um die Core i9 der neunten Core-Generation (Coffee Lake Refresh) mit acht Kernen und kombiniert diese mit diskreten Grafikkarten bis hin zur Nvidia GeForce RTX 2080.

Der OptiPlex 7071 Tower soll ebenso ab dem 24. September bei Dell bestellbar sein.