ViewSonic VP3481: Kalibrierter UWQHD-Monitor mit 100 Hz für Arbeit und Spiel

Michael Günsch 63 Kommentare
ViewSonic VP3481: Kalibrierter UWQHD-Monitor mit 100 Hz für Arbeit und Spiel
Bild: ViewSonic

Beim 34-Zoll-Monitor VP3481 kombiniert ViewSonic Features für Arbeit und Vergnügen. Von der Kalibrierung ab Werk für Arbeiten im sRGB-Farbraum sollen Profis profitieren. Die Bildwiederholrate von 100 Hz sowie FreeSync sprechen Spieler an. Beide erhalten 3.440 × 1.440 Pixel auf einem Curved-VA-Display.

ViewSonic verspricht Präzision bei Farben und Helligkeit

ViewSonic bewirbt den VP3481 als „Profi-Monitor für farbkritische Anwendungen“ und untermauert dies mit einer Kalibrierung auf einen Farbabstand von Delta E <2 bei vollständiger Abdeckung des sRGB-Spektrums. Eine individuelle Hardware-Kalibrierung ist mit entsprechendem Zubehör zudem möglich. Adobe RGB soll zu 80 Prozent abgedeckt werden. Das Panel besitzt eine Farbtiefe von 8 Bit pro RGB-Kanal, was in der Theorie 16,8 Millionen möglichen Farbtönen entspricht.

Mit Hilfe der „Gleichmäßigkeitskorrektur“ (uniformity correction) wird eine beständigere Helligkeitsverteilung „von Kante zu Kante“ mit Abweichungen von weniger als 5 Prozent versprochen, was ebenso eine akkurate Bildwiedergabe begünstigt. Sowohl Grafiker als auch Fotografen und Video-Bearbeiter will der Hersteller ansprechen.

100 Hz und FreeSync für Spiele

Eher für Spiele ist die hohe Bildwiederholrate von 100 Hz statt des Standards von 60 Hz bestimmt. Die höhere Frequenz der Bildauffrischung (refresh rate) mindert die Sichtbarkeit von Schlieren (Ghosting), die bei viel Bewegung im Bild wie bei Spielen besonders auftreten. Das Bildzerreißen (Tearing) soll wiederum Adaptive-Sync verhindern, indem es die Bildwiederholrate von Monitor und Grafikkarte synchronisiert. Die Technik ist mit Grafiklösungen von AMD als FreeSync und mit Pendants von Nvidia als G-Sync Compatible bekannt. ViewSonic spricht aber lediglich von FreeSync.

Gekrümmtes VA-Panel in 21:9

Das LCD-Panel arbeitet nach dem VA-Prinzip und wird mit einem Kontrastverhältnis von 3.000:1 und einer Helligkeit von 400 cd/m² angegeben. 3.440 × 1.440 Pixel (UWQHD) bedeuten ein Seitenverhältnis von etwa 21:9, das entsprechend breiter als 16:9 ausfällt. Die Krümmung des Displays im Radius von 1,8 Metern bringt die seitlichen Bildränder näher ins Sichtfeld des Anwenders und soll für Immersion sorgen.

KVM-Switch mit USB Typ C

Mittels KVM-Switch-Funktion lassen sich mehrere an den Monitor angeschlossene Computer mit derselben Tastatur und Maus steuern. Via USB Typ C werden nicht nur Bild und Daten übertragen, sondern auch Notebook-Akkus aufgeladen. Genannt wird dreimal „USB 3.1“ mit Steckertyp A (2) und Steckertyp C (1). Hinzu kommen zweimal HDMI 2.0, einmal DisplayPort 1.4 sowie ein Audioausgang (3,5 mm). Integrierte Lautsprecher mit drei verschiedenen Sound-Modi und einer Nennleistung von 2 × 5 Watt sowie ein Standfuß samt Höhenverstellung und Tragegriff runden die Allround-Ausstattung ab. Der Bildschirm misst rund 80 Zentimeter in der Breite und wiegt inklusive Standfuß 12,1 kg.

Preis, Spezifikationen und Verfügbarkeit

ViewSonic nennt eine sofortige Verfügbarkeit zur unverbindlichen Preisempfehlung von 780 Euro. Online-Händler unterbieten diese mit aktuell 690 Euro deutlich und wollen in wenigen Tagen liefern können.

ViewSonic VP3481
LCD-Panel VA (Curved, R1800)
Backlight LED (flimmerfrei)
Diagonale 34 Zoll
Auflösung 3.440 × 1.440 (100 Hz)
Pixeldichte 110 ppi
FreeSync/G-Sync FreeSync
Seitenverhältnis 21:9
Kontrast (statisch) 3.000:1
Helligkeit max. 400 cd/m²
Farbtiefe 8 Bit
Farbraum sRGB: 100 %, Adobe RGB: 80 %
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 5 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge 1 × DisplayPort 1.4, 2 × HDMI 2.0, 1 × „USB 3.1“ Typ C
Videoausgänge
Audio Ausgang (3,5 mm), Lautsprecher (2 × 5 W)
USB 1 × „USB 3.1“ Typ C (s.o.), 2 × „USB 3.1“ Typ A
Ergonomie Display neigbar (+21°/-6°)
höhenverstellbar (130 mm)
schwenkbar (+60°/-60°)
VESA-Halterung (100×100)
Leistungsaufnahme Betrieb: 53,5 W – 79,5 W (typ.), Standby: 0,5 W
Sonstiges Delta E < 2
Hardware-Kalibrierung
KVM-Switch
Low Blue Light
HDR10-Support
Preis (UVP/Handel) 780 Euro / ab 690 Euro