Akoya E4272: Medion reanimiert für Aldi 1,5 Jahre alte Notebook-Hardware

Volker Rißka 42 Kommentare
Akoya E4272: Medion reanimiert für Aldi 1,5 Jahre alte Notebook-Hardware
Bild: Medion

Medion bringt zum 26. September mit dem Akoya E4272 ein 14-Zoll-Einsteigernotebook in den Handel. Als Preis werden 349 Euro ausgerufen. Die Spezifikationen wirken jedoch extrem vertraut, denn im Mai 2018 gab es eine ganz ähnliche Lieferung – seinerzeit für 299 Euro.

Altbekannte Hardware weiter genutzt

Im neuen Modell arbeitet wie im Medion Akoya E4254 aus dem Mai 2018 ein Pentium Silver N5000 auf Basis von Gemini Lake. Er bietet vier Kerne ohne Hyper-Threading bei einem Basistakt von 1,1 GHz und einem maximalen Ein-Kern-Turbo von 2,7 GHz. Die integrierte Grafik vom Typ HD 605 bietet 18 EUs bei maximal 750 MHz. Die TDP liegt bei 6 Watt.

Ab Werk stehen dem Prozessor auch Ende 2019 nur 4 GB DDR4-RAM und 64 GB Flash-Speicher zur Seite, auf dem einmal mehr Windows 10 im S-Modus, der lediglich Anwendungen aus dem Microsoft Store ausführen kann, installiert ist. Aus dem S-Mode kann kostenlos auf Windows 10 Home gewechselt werden, aber nicht mehr zurück.

Um welchen Typ Flash es sich genau handelt, verrät Medion nicht. Zumindest der Festplattenspeicherplatz kann über einen M.2-Slot (2280) mit SATA-Protokoll erweitert werden. Das verbaute WLAN-Modul wurde immerhin erneuert, die Intel Wireless-AC 9462 bringt nicht nur den neuesten Wi-Fi-Standard, sondern auch Bluetooth 5.0. Am Akku wurden wiederum keine Änderungen vorgenommen, auch in diesem Jahr ist es ein 2-Zellen-Typ mit 41 Wattstunden Kapazität.

Das Gehäuse ist neu

Das Gehäuse ist ein anders als vor knapp 1,5 Jahren nun primär aus Aluminium gefertigt, nur der Bildschirm mit Kunststoff eingefasst. Der Vorgänger war zwar bis auf 180 Grad aufklappbar, jetzt gibt es ein vollständiges Convertible mit 360-Grad-Scharniere – allerdings steigt das Gesamtgewicht von 1,31 auf 1,66 Kilogramm. Der 14-Zoll-IPS-Bildschirm mit Touch-Funktionalität löst nach wie vor mit Full HD auf.

Das Gehäuse bietet einen Kartenleser für microSD-Speicherkarten, einen Anschluss nach USB 3.1 Gen 1 Typ C (USB 3.0) mit DisplayPort-Alterante-Mode sowie jeweils einmal USB 3.1 Gen 1 Typ C (USB 3.0) und USB 2.0 Typ A. Ein Audio-Kombi-Anschluss sowie der Netzstecker komplettieren das Bild.

Ab dem 26. September wird Aldi Süd das Notebook vertreiben, über einen Verkauf bei Aldi Nord gibt es noch keine Informationen. Wie auf alle über Aldi vertriebenen Produkte von Medion gibt es auch auf das Akoya E4272 drei Jahre Garantie.