GPU-Gerüchte: Navi 12 als ergänzende Lösung im AMD-Portfolio

Volker Rißka 66 Kommentare
GPU-Gerüchte: Navi 12 als ergänzende Lösung im AMD-Portfolio

AMD hat mit Navi und der RDNA-Architektur Großes vor – soviel ist schon seit Monaten klar. Zum bereits erhältlichen Navi 10 werden sich demnach in Kürze zwei Ableger gesellen: Navi 14 und Navi 12. Wofür allerdings welche Variante steht, das ist noch nicht genau ermittelt.

Drei Versionen von AMDs Grafikchip für die Masse sind keine Seltenheit. Polaris gab es so in den Varianten Polaris 10, 11 und 12, die in den beiden letzten Fällen extrem auf eine kleine Chip-Fläche optimiert waren, dementsprechend aber nur eine geringe Shaderanzahl boten. Mit diesem Wissen liegt es auf der Hand, dass Navi ganz ähnlich aufgestellt werden könnte. Denn die 7-nm-Fertigung bei TSMC ist teuer und unterhalb des 251 mm² großen Navi-10-Chips auch noch viel Luft für kleinere Varianten. Polaris 11 war beispielsweise 146 mm² klein, Polaris 12 gar nur 101 mm², während Polaris 10 232 mm² Fläche einnahm.

Zuletzt gingen die Vermutungen in die Richtung, Navi 14 könnte zuerst erscheinen und die Serie Radeon RX 5600 bilden. Für Navi 12 wäre dazwischen kein Platz, die RX 5500 soll doch das Low-Cost-Einsteigermodell sein. Kommt es eventuell anders als gedacht? Neue Listungen von Navi 12 in Linux befeuern die Gerüchte.

AMD GPUs für die Einsteiger- und Mittelklasse
bisheriges Modell bisherige Serie neue Variante neue Serie Terminlage
Polaris 10 Radeon RX 570/580 Navi 10 Radeon RX 5700 7. Juli 2019
Polaris 11 Radeon RX 560 Navi 12 Radeon RX 5500 oder 5600* 2019
Polaris 12 Radeon RX 550/540 Navi 14 Radeon RX 5500 oder 5600* 2019
* noch unbestätigt

AMDs Namensgebung der Vergangenheit kann nicht als Indiz für die Zukunft genommen werden. Zu oft wirft der Hersteller oft sehr logische Dinge über den Haufen und setzt auf neue Bezeichnungen, die eher auf die Konkurrenz im Markt schielen denn ein einheitliches Bild abgeben würden. Insofern kann mit Navi letztlich alles anders heißen als es bisher der Fall war.

Navi 2x kommt 2020 mit Raytracing

Als gesetzt gilt hingegen, dass „Big Navi“, oder bisher auch Navi 21 genannt, erst im kommenden Jahr erscheint und so gleich auf die zweite Generation der RDNA-Architektur setzen wird. Diese wird Raytracing-Unterstützung mitbringen, die für alle neuen Spielekonsolen im kommenden Jahr ein elementarer Bestandteil wird. Die zweite Generation RDNA wird dann nach bisherigem Wissen Grundlage für die Radeon RX 5800 und lässt am Ende an der Spitze noch Luft für Navi 23 als Radeon RX 5900, die ebenfalls vor einigen Wochen erstmals in den Gerüchten aufgetaucht war. Auch hier ist bei AMD nicht ausgeschlossen, dass am Ende Navi 23 die 5800er und Navi 21 die 5900er Serie bildet.