RTX 2080/2070 Upgrade: Dell-Techniker baut Alienware Area-51m vor Ort um

Frank Meyer 37 Kommentare
RTX 2080/2070 Upgrade: Dell-Techniker baut Alienware Area-51m vor Ort um
Bild: Alienware

Dell bietet ab sofort interessierten Käufern des Alienware Area-51m ein Grafikkarten-Upgrade direkt vor Ort an. Entsprechende Aufrüst-Kits bestehend aus GeForce RTX 2080 oder GeForce RTX 2070 kombiniert mit einer überarbeiteten Kühllösung namens „Cryo-Tech v2.0 Thermal Kit“ werden von einem Techniker beim Kunden direkt montiert.

Das von Dells Tochter Alienware Anfang des Jahres auf der CES 2019 vorgestellte Spieler-Notebook Area-51m erhält auf Wunsch bei der Grafikkarte mehr Leistung. Im von Dell angebotenen, kostspieligen Upgrade-Service inbegriffen ist der Besuch des Technikers, welcher den Austausch der Grafikkarte samt neuem Kühlsystem für Käufer der kleineren Ausführungen des Area-51m mit GeForce GTX 1660 Ti oder GeForce RTX 2060 vornimmt. Interessant sind die beiden Upgrade-Kits demnach lediglich für Käufer des Gaming-Notebooks, welche das Alienware Area-51m nicht direkt ab Werk mit einer GeForce RTX 2080 oder einer GeForce RTX 2070 konfiguriert haben.

Bei den Grafikplatinen im Area-51m handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Dell – Dell Graphics Form Factor (DGFF) – , der als proprietäre Lösung nicht kompatibel zum üblichen MXM-3.1-Standard (Mobile PCI Express Module) ist und wie er beispielsweise von Eurocom für die GeForce RTX 2080 eingesetzt wird.

Alienware Area-51M (2019) - Logo
Alienware Area-51M (2019) - Logo (Bild: Alienware)

Das RTX-2070-Upgrade-Kit bietet Dell inklusive der Montage vor Ort beim Kunden für 839 US-Dollar an, die schnellere RTX 2080 wird zusammen mit der ebenfalls potenter ausgelegten Kühllösung „Cryo-Tech v2.0 Thermal Kit“ und der Vor-Ort-Montage als RTX-2080-Upgrade-Kit für 1.139 US-Dollar bei Dell gelistet. Informationen zur Verfügbarkeit in Deutschland liegen noch nicht vor.

Update 22.11.2019 12:10 Uhr

Wie ComputerBase in Rücksprache mit Dell erfahren hat, will das Unternehmen die Upgrade-Kits auch in Europa anbieten. Derzeit werde an der Lokalisierung des Angebotes gearbeitet. Angaben zu Verfügbarkeit oder Preis können aber noch nicht gemacht werden.