Detroit: Become Human: Zum heutigen Release gibt es höhere Systemanforderungen

Fabian Vecellio del Monego 111 Kommentare
Detroit: Become Human: Zum heutigen Release gibt es höhere Systemanforderungen
Bild: Quantic Dream

Zur heutigen Veröffentlichung der PC-Version von Detroit: Become Human schraubt Quantic Dream die Systemanforderungen nach oben, nur bei der empfohlenen Grafikkarte sinkt die Angabe. Das Spiel ist ab sofort exklusiv im Epic Games Store verfügbar, nachdem es ursprünglich im Mai 2018 für die PlayStation 4 erschien.

Detroit: Become Human ist das letzte von drei Quantic-Dream-Spielen, die nach teils Jahre währender PlayStation-Exklusivität ihren Weg auf den PC fanden, wenngleich der Zugang auch hier auf eine Distributions­plattform beschränkt ist. Bereits zur Ankündigung der Portierung im März dieses Jahres gab der Entwickler Systemanforderungen bekannt, diese erweisen sich allerdings zum Release als vorläufig und nunmehr überholt: Vor allem die Minimalanforderungen des rund 53 Gigabyte großen Spiels sind deutlich gestiegen, während es bei den empfohlenen Konfigurationen auch eine Anpassung nach unten gibt.

Sechs logische CPU-Kerne werden dringend empfohlen

Ganz generell weist Quantic Dream jedoch darauf hin, dass 6 bis 8 logische CPU-Kerne dringend empfohlen seien – auch bei der Minimalkonfiguration, die im März noch einen auf Intels Sandy-Bridge-Architektur basierenden Intel Core i5 nannte. Zum Release wich besagte Vierkern-CPU jedoch einem aus der darauffolgenden Generation stammenden Core i7 oder einem AMD FX-8350, wobei beide Prozessoren 8 logische Kerne bieten. Der minimal benötigte Arbeitsspeicher verdoppelte sich zudem von 4 auf 8 Gigabyte, während die zuvor genannte Nvidia GeForce GTX 660 von der stärkeren GTX 780 abgelöst wurde. Als AMD-Pendant nennt der Entwickler eine im Jahr 2012 erschienene Radeon HD 7950.

Bei den empfohlenen Anforderungen zeichnet sich wie bereits erwähnt ein ambivalentes Bild: Einerseits steigen auch hier die CPU-Angabe von einem Sandy-Bridge-i7 auf einen mit 6 Kernen ausgestatteten Core i5-8400 oder aber einen AMD Ryzen 5 1600 sowie die benötigte Menge Arbeitsspeicher auf 16 Gigabyte; andererseits sinkt die empfohlene GPU-Leistung: Anstelle einer GeForce GTX 1080 nennt Quantic Dream nunmehr eine GTX 1060 oder aber eine Radeon RX 580. Da der Entwickler zudem separat 4 Gigabyte Videospeicher empfiehlt, ist klar, dass mit der GTX 1060 die Variante mit 6 Gigabyte VRAM gemeint ist: Die günstigere Version der Pascal-GPU bietet lediglich 3 Gigabyte Videospeicher.

Systemanforderungen für Detroit: Become Human
Ankündigung im März 2019 Release am 12. Dezember 2019
Minimal Empfohlen Minimal Empfohlen
Prozessor Intel Core i5-2400 Intel Core i7-2700K AMD FX-8350
Intel Core i7-3770
AMD Ryzen 5 1600
Intel Core i5-8400
Arbeitsspeicher 4 GB RAM 12 GB RAM 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 660 Nvidia GeForce GTX 1080 AMD Radeon HD 7950
Nvidia GeForce GTX 780
AMD Radeon RX 580
Nvidia GeForce GTX 1060
Videospeicher 2 GB VRAM 8 GB VRAM 3 GB VRAM 4 GB VRAM
Speicherplatz - 53 GB
Betriebssystem Windows 7 (64-Bit) Windows 10 (64-Bit)