E3-2020-Absage: PlayStation 5 wird auch nicht auf der E3 gezeigt

Frank Hüber 89 Kommentare
E3-2020-Absage: PlayStation 5 wird auch nicht auf der E3 gezeigt
Bild: Sony

Nach der E3 2019 hat Sony auch der Spielemesse E3 2020 (Electronic Entertainment Expo) eine Absage erteilt, obwohl nur wenige Monate später im Herbst dieses Jahres die PlayStation 5 erscheinen wird. Die E3 findet jedes Jahr im Juni in Los Angeles statt.

Die E3 wurde bislang sowohl von Sony als auch Microsoft für Neuvorstellungen genutzt, letztes Jahr hatte sich Sony jedoch dazu entschlossen, Ankündigungen lieber auf eigenen Veranstaltungen oder bei Livestreams vorzunehmen. Ein Sprecher von Sony bestätigte, dass man auch in diesem Jahr die E3 nicht für die richtige Veranstaltung halte, um den Spielern das nahe zu bringen, worauf man sich dieses Jahr fokussieren werde. Stattdessen möchte Sony an der Strategie festhalten, viele weltweite Veranstaltungen durchzuführen, um Spieler direkter zu erreichen und anzusprechen und ihnen die Möglichkeit zu geben, neue Spiele selbst zu spielen. Fans sollen sich als Teil der PlayStation-Familie fühlen, so Sony.

Sony könnte PlayStation 5 schon im Februar zeigen

In welcher Form Sony die PlayStation 5 ankündigen wird und ob es eine eigene, zentrale Veranstaltung dafür geben wird, hat das Unternehmen bislang nicht mitgeteilt. Gerüchte sprechen derzeit von einer Veranstaltung im Februar, in deren Rahmen weitere Details der PlayStation 5 enthüllt werden sollen. Nachdem Microsoft das Design der Xbox Series X, dem Nachfolger der Xbox One X, überraschend Mitte Dezember 2019 bei den Game Awards vorgestellt hatte, veröffentlichte Sony zur CES 2020 vergangene Woche lediglich das offizielle Logo der PlayStation 5, das jedoch keinerlei Überraschungen bietet. Stattdessen folgt Sony dem Schriftzug der PlayStation 3 und PlayStation 4 und hat lediglich die Zahl ausgetauscht, Schriftart und Aufmachung des Logos jedoch beibehalten.

Microsoft reagiert auf Sonys Absage mit einer Zusage

Phil Spencer, Leiter der Xbox-Sparte bei Microsoft, hat auf Sonys erneute Absage in einem Tweet mit der Zusage der Teilnahme von Microsoft an der E3 2020 reagiert. Das Team arbeite bereits hart an der Vorbereitung der E3 2020 und man freue sich darauf, die Zukunft mit allen zu teilen.

ESA: „Die E3 2020 wird spannend“

Auch die Electronic Software Association (ESA), der Veranstalter der E3, hat sich in einem Statement mit dem Titel „ESA Statement on Sony E3 2020 Announcement“ zu Wort gemeldet, ohne dabei aber weiter auf Sonys Absage einzugehen.

E3 is a signature event celebrating the video game industry and showcasing the people, brands and innovations redefining entertainment loved by billions of people around the world. E3 2020 will be an exciting, high-energy show featuring new experiences, partners, exhibitor spaces, activations, and programming that will entertain new and veteran attendees alike. Exhibitor interest in our new activations is gaining the attention of brands that view E3 as a key opportunity to connect with video game fans worldwide.

ESA Statement on Sony E3 2020 Announcement