CES 2020

Lenovo Legion 300: Rubberdome-Tastatur hat hohes Key-Rollover

Max Doll 11 Kommentare
Lenovo Legion 300: Rubberdome-Tastatur hat hohes Key-Rollover
Bild: Lenovo

„Schnarch, nicht schon wieder“ wäre eine instinktive Reaktion auf die Vorstellung einer schlanken Gummimembran-Tastatur mit bunter Zonenbeleuchtung – denn davon gibt es unzählige Vertreter am Markt. Lenovo weckt als Ausnahme dieser Regel das Interesse aber durch das erhöhte Key-Rollover der Legion 300.

Untypischerweise nennt Lenovo vergleichsweise genaue Spezifikationen der Rubberdome-Technik in den Datenblättern. Ausgelöst wird bei der Legion 300 bei einem Widerstand von 55 Gramm, wenn die Tasten 1,1 Millimeter eingedrückt werden.

Ein halber(!) Millimeter wird allerdings als Spielraum angegeben – solche Unterschiede treten bei mechanischen Tastaturen als deutlich spürbare Unterschiede in der Abstimmung hervor, sind für gummibasierte Signalerfassungen aber nicht untypisch. Maximal können die Tasten vier Millimeter heruntergedrückt werden, was sie bei dieser Art Taster in der Regel auch weitgehend müssen. Die Tasten sollen eine Lebensdauer von 20 Millionen Auslösungen erreichen.

Key-Rollover als Joker

Ungewöhnlich ist allerdings, dass Lenovo per Datenblatt garantiert, dass die Legion 300 mindestens 24 gedrückte Tasten gleichzeitig korrekt verarbeiten kann (24-KRO). Normalerweise sind Rubberdome-Tastaturen lediglich in der Lage, mindestens zwei Tastensignale gleichzeitig korrekt zu übertragen, wobei die Mindestangabe als solche zu verstehen ist; vier bis sechs Signale sind in der Regel möglich.

Zusätzliche Tasten oder besondere Extras besitzt die Tastatur ansonsten nicht. Bunte Beleuchtung ist vorhanden, sie kann aber nur in fünf Zonen und nicht pro Taste gewählt werden. Auch dies ist typisch für die Technik: Aus Kostengründen werden mehrere Tasten gleichzeitig von einer LED (indirekt) beleuchtet, sodass naturgemäß „Zonen“ entstehen.

Die Beleuchtungsbereiche können über Lenovos Legion Accessory Software konfiguriert werden. Dort lassen sich auch Tastenbelegungen ändern und ein „Spiele-Modus“ aktivieren, der die Windows-Taste deaktiviert. Diese Funktionen setzen den Betrieb der Software im Hintergrund voraus.

Preis als Knackpunkt

Für die Legion 300 setzt Lenovo eine Preisempfehlung von rund 50 Euro an. Wenn die Tastatur im zweiten Quartal 2020 zu diesem Kurs bei Händlern verfügbar sein wird, trifft sie allerdings auf Konkurrenz: Die besser ausgestattete Sharkoon Skiller SGK5 macht keine Einschränkungen beim Key-Rollover und ist mit rund 40 Euro günstiger. Gleichzeitig sind für rund 50 Euro bereits erste mechanische Tastaturen erhältlich. Um konkurrenzfähig zu werden, müssen Marktpreise ein Stück unter der Preisempfehlung liegen.

Lenovo Legion K300
Größe (L × B × H): 45,6 × 16,5 × 3,4 cm
Layout: 105 ISO
Gewicht: 1.020 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 24-KRO
Schalter: Rubberdome
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten:
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus
Beleuchtung: Farbe: RGB
Makros & Programmierung: vollständig programmierbar
Preis: 50 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.