Battlefield V: Electronic Arts schließt Linux-Spieler aus

Sven Bauduin 128 Kommentare
Battlefield V: Electronic Arts schließt Linux-Spieler aus
Bild: EA

Durch einen Fehler in der Cheat-Erkennung von Battlefield V (Test) hat EA zahlreiche Linux-Spieler von dem Spiel ausgeschlossen. Anwender, die das DXVK-Paket für die Laufzeitumgebung Wine genutzt haben, wurden – teilweise permanent – aus dem Shooter entfernt und als Betrüger hingestellt. EA sieht sich derweil im Recht.

Während sich betroffene Spieler über das Vorgehen von EA beschweren und darauf verweisen, das Spiel und damit die Lizenz zur Nutzung erworben zu haben, verweist der Publisher darauf, dass das DXVK-Paket – welches Battlefield V unter Linux sowie Wine überhaupt erst lauffähig macht – durch die Manipulation von Direct3D unweigerlich zu einem Bann führt.

Hello, Thank you for contacting us regarding the action that was taken on your account. The action pertains to the following violation: Promote, encourage or take part in any activity involving hacking, cracking, phishing, taking advantage of exploits or cheats and/or distribution of counterfeit software and/or virtual currency/items. After thoroughly investigating your account and concern, we found that your account was actioned correctly and will not remove this sanction from your account.

EA, Terms of Service

Auch wenn betroffene Spieler dies naturgemäß anders sehen werden, zumindest das DXVK-Projekt selbst weist auf seiner Website ebenfalls auf die Gefahren einer Nutzung seines Paketes in Multiplayer-Spielen wie Battlefield V hin.

Manipulation of Direct3D libraries in multi-player games may be considered cheating and can get your account banned. This may also apply to single-player games with an embedded or dedicated multiplayer portion. Use at your own risk.

DXVK-Projekt

Auch wenn sich die Linux-Spieler damit keinen Vorteil verschafft haben, verstößt die Manipulation von Direct3D offensichtlich gegen die AGB von EA, weshalb das Unternehmen die betroffenen Accounts nicht zu Unrecht gesperrt hat.