Samsung-Quartalszahlen: Mehr Umsatz und Gewinn dank Smartphones und QLED-TVs

Volker Rißka 52 Kommentare
Samsung-Quartalszahlen: Mehr Umsatz und Gewinn dank Smartphones und QLED-TVs
Bild: Samsung

Doppelt so viele Auslieferungen von QLED-Fernsehern sowie gute Verkäufe von Smartphones der Galaxy-Serie sowohl beim Flaggschiff als auch in der Mittelklasse haben Samsung zum Jahresende ein gutes Quartal beschert, welches sogar die anhaltenden Probleme in der Speichersparte aufwiegen konnte.

Halbleitersparte mit größtem Einfluss

Denn auch über ein Jahr nach Beginn der Krise für die Hersteller läuft das Speichergeschäft als Bestandteil der Halbleitersparte nach wie vor nicht rund, am Boden liegt es aber auch nicht. Die Umsätze sind nach wie vor gut, 16,79 statt 18,75 Billionen Won im Vorjahr zeigen nur einen kleinen Rückgang. Beim Gewinn sieht es anders aus. Mit 3,45 Billionen Koreanischen Won erzielte das Unternehmen nahezu exakt den Durchschnitt pro Quartal, der im kompletten Jahr 2019 steht.

Auf das Jahr gesehen wird deutlich, wie sehr Samsungs Halbleitersparte unter den fallenden Preisen bei DRAM und NAND gelitten hat: 14,02 statt 44,57 Billionen Won im Jahr zuvor markieren dies eindrucksvoll und sind letztlich nahezu vollständig für den Gewinneinbruch des Konzerns im Gesamtjahr 2019 verantwortlich.

Doch noch immer macht Samsung Gewinn mit Speicherchips und Flash, weshalb die seit Monaten angekündigten Anpassungen in den Werken nur langsam umgesetzt werden. Und so setzt auch Samsung weiterhin auf den Strohhalm, dass die Auslieferungen leicht angezogen haben, aber nur im Vergleich zum Quartal zuvor, wenngleich die Aussichten für das neue Jahr 2020 erst einmal verhalten bleiben. Harte Einschnitte sehen anders aus.

Die Hoffnung der Halbleitersparte ruht auch ein wenig auf dem Foundry-Geschäft. Samsung will den neuen 4-nm-Prozess für Kunden öffnen, auch das Geschäft mit 5-nm-Chips soll weiteren Kunden angeboten werden. Zuletzt waren Foundry-Kunden bei Samsung rar geworden, primär fertigt Samsung für sich selbst.

In 2020, the Company plans on completing the product design for the 4nm process and a number of 5nm-based product designs in order to diversify its customer base and expand applications using Samsung products.

Samsung

Das Geschäft mit Smartphones und Consumer Electronic läuft gut

Die beiden großen Sparten CE und IM für Fernseher und Smartphones konnten im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr sowohl beim Umsatz als auch Gewinn zulegen. Zumindest bei Smartphones soll es so weiter gehen, Neuvorstellungen in den nächsten Wochen sollen die Sparte weiter vorantreiben. Bei TV-Geräten sieht die Aussicht für das erste Quartal vor allem saisonal bedingt nicht so gut aus, hier erwartet Samsung nach dem starken vierten Quartal geringere Umsätze. Für das Gesamtjahr erwartet der Hersteller gute Absätze durch Großveranstaltungen wie Fußball und Olympia, aber auch harte Konkurrenz.

Samsung Q4/2019 im Vergleich
Samsung Q4/2019 im Vergleich (Bild: Samsung)