Legion und IdeaCentre Gaming: Lenovo-PCs mit Comet Lake-S und Ryzen 3000

Frank Meyer
52 Kommentare
Legion und IdeaCentre Gaming: Lenovo-PCs mit Comet Lake-S und Ryzen 3000
Bild: Lenovo

Neben neuen Notebooks der Legion-Familie hat Lenovo auch für die kommenden Desktop-PCs der Serien Legion Tower 5i/T530 und IdeaCentre Gaming 5i/T540 offiziell die ersten Eckdaten enthüllt. Die Komplett-PCs – vornehmlich für Spieler – sind ebenfalls mit Ryzen-3000-CPU bestückt. Zudem wird teils die RTX 2070 Super verbaut.

Legion-PCs wahlweise mit Core i9 oder Ryzen 7 3700X

Lenovo wechselt bei der neuen Generation der Gaming-PCs die Namensgebung von der bisherigen Nomenklatur Yxxx mit Zusatz „Tower“ hin zum vorangestellten „Tower“ und einer Zahl. Die in der Oberklasse angesiedelten neuen Modelle hören auf die Bezeichnung Legion Tower 5i respektive Legion Tower T530 und haben damit direkten Bezug zur Gaming-Marke. Während der Legion Tower 5i auf Intel-Prozessoren der 10. Generation setzt, kommt beim Legion Tower T530 AMD Ryzen 3000 zum Einsatz.

In der jeweiligen Top-Ausstattung steckt entweder ein bislang nicht näher von Lenovo definierter Intel Core i9 der 10. Generation oder alternativ ein AMD Ryzen 7 3700X. Lenovo wird wahrscheinlich auf Comet Lake-S für den Desktop setzen, was auch die Mainboard-Bezeichnung „CML B460 MATX MB“ (Comet Lake) mit dem neuen B460-Chipsatz nahelegt. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die angebotenen Grafikkarten. Das Intel-Modell wartet in Deutschland ab Juni in der besten Konfiguration mit einer Nvidia GeForce RTX 2070 Super auf, wohingegen der Ableger mit AMD-Ryzen-CPU später im Jahr maximal mit einer GeForce RTX 2060 erhältlich sein wird.

Einsteiger-Serie IdeaCentre Gaming auch mit RTX 2060

Viel Leistung zum fairen Preis“ verspricht Lenovo in den beiden Einsteiger-PCs für Spieler, die als IdeaCentre Gaming 5i und IdeaCentre Gaming T540 ebenso mit abweichenden Plattformen aufwarten. Der unterhalb des Legion Tower 5i angesiedelte IdeaCentre Gaming 5i mit Intel-Plattform wird maximal mit einem Core i7 der 10. Generation bestückt. Außerdem ist bei den wählbaren Grafikkarten bei der GeForce RTX 2060 Schluss.

Auch beim IdeaCentre T540 werden die Parallelen zum Legion Tower T530 deutlich, denn stets steckt eine AMD-CPU der Ryzen-3000-Familie in dem Komplett-System. Nur ist aufgrund der Abstufung beim Preis und durch die fehlende Kennzeichnung „Gaming“ bei bestmöglicher Ausstattung lediglich der Ryzen 5 3600 in Kombination mit einer ebenso schwächeren GeForce GTX 1650 wählbar.

Weitere Spezifikationen und geplante Konfigurationen hat Lenovo bislang nicht verraten. Sobald der Redaktion zusätzliche Informationen vorliegen, wird die untere Tabelle ergänzt.

Verzögerter Start über das Jahr verteilt

Die neuen PC-Systeme für Spieler plant Lenovo gestaffelt über die kommenden Monate in den Handel zu bringen. Den Anfang macht dabei der Legion Tower 5i im Juni 2020 ab 1.099 Euro, gefolgt vom IdeaCentre Gaming 5i im Juli 2020 ab 799 Euro. Die beiden Derivate mit AMD-CPU sind erst für einen noch späteren Zeitpunkt im Jahr für den Marktstart vorgesehen. Das Modell Legion Tower T530 kostet mindestens 999 Euro, der günstigste Neueinsteiger IdeaCentre T540 soll ab 699 Euro in den Verkauf starten.

Update 20.07.2020 21:48 Uhr

Zu den kommenden Desktop-PCs für Spieler, den Modellreihen Legion Tower 5 und IdeaCentre Gaming 5, hat Lenovo weitere Details zu den möglichen Ausstattungsvarianten verraten. Unter anderem fällt auf, dass der Legion Tower 5, nicht, wie in der ersten Ankündigung von Lenovo kommuniziert, allein mit Prozessoren aus dem Hause Intel bestückt sein wird, sondern alternativ mit AMDs Ryzen-CPUs in den Handel kommt. Als weiteres Spitzenmodell wird neben einem bislang immer noch nicht näher benannten Core i9 AMDs aktuelles Mainstream-Flaggschiff Ryzen 9 3950X im kompakten Gaming-PC verbaut. Zudem soll es Konfigurationen des Legion Tower 5 mit bis zu 128 GB Arbeitsspeicher geben, die in der größten Ausbaustufe zusammen mit zwei 1 TB fassenden M.2-SSDs ausgeliefert werden. Darüber hinaus soll es ebenso den darunter angesiedelten Lenovo-Spieler-PC IdeaCentre Gaming 5 wahlweise mit einer aktuellen AMD-CPU, dem Ryzen 7 3700X, geben.

Für beide spieltauglichen PC-Systeme visiert Lenovo einen Verkaufsstart im September an. In der Grundausstattung soll der Legion Tower 5 mit AMD Ryzen für 999 Euro und damit 100 Euro günstiger als mit einer Intel-Plattform, angeboten werden. Der Kaufpreis des IdeaCentre Gaming 5 soll 200 Euro günstiger bei 799 Euro beginnen, egal ob mit einer CPU von Intel oder AMD.

Desktop-PCs des Jahres 2020 von Lenovo im Überblick
Legion Tower 5(i) IdeaCentre Gaming 5(i) Legion Tower T530 IdeaCentre T540
CPU* Intel Core i9
(10C/20T)
(Comet Lake)

bis AMD Ryzen 9 3950X
(16C/32T)
bis 4,7 GHz
Intel Core i7
(8C/16T)
(Comet Lake)

AMD Ryzen 7 3700X
(8C/16T)
bis 4,4 GHz
AMD Ryzen 7 3700X
(8C/16T)
bis 4,4 GHz
AMD Ryzen 5 3600
(6C/12T)
bis 4,2 GHz
optional
AMD Ryzen 5 2600 Pro
(6C/12T)
bis 3.9 GHz
GPU* maximal Nvidia
GeForce RTX 2070 (Super)
(8 GB)
Nvidia GeForce RTX 2060
(6 GB)
Nvidia GeForce GTX 1660 Super (6 GB)
Nvidia GeForce GTX 1650 Super (4 GB)
AMD Radeon RX 5500 (4 GB)
maximal Nvidia
GeForce GTX 1660 Ti
(6 GB)
maximal Nvidia
GeForce GTX 1650
(4 GB)
RAM bis zu 128 GB DDR4
(3.200 MHz)
8, 16 und 32 GB DDR4
(2.666 MHz)
bis zu 32 GByte DDR4
(2.666 MHz)
SSD bis zu 2 × 1 TB M.2 SSD
(PCIe 3.0 x4 und NVMe)
256 und 512 GB M.2 SSD
(PCIe 3.0 x4 und NVMe)
mit M.2 SSD
(PCIe 3.0 x4 und NVMe)
HDD bis zu 2 × 2 TB
3,5 Zoll Festplatte
(7.200 U/min)
teils mit 3,5 Zoll Festplatte (7.200 U/min)
Anschlüsse* 1 × USB 3.0 Typ-C, 2 × USB 3.0 Typ-A (Front)
4 × USB 2.0 (Rear)
1 × HDMI, 2 × DisplayPort
1 × RJ45, 3 × Audio
optionaler Kartenleser
2 × USB 3.1 Gen 2
4 × USB 3.0, 2 × USB 2.0
1 × HDMI, 2 × DisplayPort
1 × RJ45, 3 × Audio
optionaler Kartenleser
Konnektivität Intel WLAN 802.11ax
(Wi-Fi 6)
Bluetooth 5.0

Gigabit-LAN
Intel WLAN 802.11ac
(Wi-Fi 5)
Bluetooth 4.2
optional
Intel WLAN 802.11ax
(Wi-Fi 6)
Bluetooth 5.0

Gigabit-LAN
WLAN 802.11ac (Wi-Fi 5)
Bluetooth 4.2
Gigabit-LAN
Abmessungen
(B × H × T)
292,2 × 145 × 365 mm 366 × 302,7 × 145 mm
Preis (UVP) ab 1.099 Euro

ab 999 Euro
ab 799 Euro

ab 799 Euro
ab 999 Euro ab 699 Euro